5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

13-14-aut-slo-herburger.hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Geburtstags-Doppelpack von Raphael Herburger reichte nicht



Teilen auf facebook


Samstag, 03.Januar 2014 - 8:13 - Seit dem 23. Dezember hatte es auf Grund des Spengler Cups kein Match mehr in der NLA gegeben, gestern startete die höchste Schweizer Spielklasse wieder durch. Mit dabei auch Raphael Herburger, der sich gleich mit 2 Toren im neuen Jahr anmeldete. Das reichte seinem EHC Biel im Duell mit dem EV Zug allerdings nicht.

Spiele zwischen Biel und Zug sind in dieser Saison Garanten für Auswärtssiege. Diese Serie setzte sich zum Leidwesen von Raphael Herburger auch im dritten Duell fort. Der EHC Biel stand nämlich zu Hause im Einsatz und durfte sich auch über zwei Treffer des Österreichers freuen. Aber vor 4.800 Zuschauern waren diese beiden Herburger Treffer immer "nur" Ausgleichstore. Bis zur Spielhälfte hieß es daher 2:2, danach machte Zug alles klar und zog auf 6:3 davon. Zugs Josh Holden begrub die Gastgeber dabei praktisch im Alleingang, denn er erzielte einen Hattrick und fixierte den dritten EVZ Sieg in Serie.

Auch die vorentscheidende Szene basierte auf einer Aktion von Raphael Herburger. Der Österreicher hatte an seinem 25. Geburtstag nach einem Doppelpack (Saisontore 3+4) auch noch eine 5+Spieldauer Strafe kassiert und musste in der 40. Minute unter die Dusche. Genau in dieser Phase fiel dann das 4:2 für Zug, was sich als Game Winner herausstellen sollte.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF