4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers kassieren nächste Auswärtspleite



Teilen auf facebook


Dienstag, 30.Dezember 2014 - 8:07 - Müde wirkten die Philadelphia Flyers, als sie in der vergangenen Nacht zum fünften Auswärtsspiel in Folge antreten mussten. Bei den Arizona Coyotes lag man dann auch rasch mit 0:3 hinten und konnte auch mit einem guten letzten Drittel das Match nicht mehr herumreißen.

8 Mal in Serie auswärts antreten - so etwas geht an die Substanz. Auch die Philadelphia Flyers müssen das derzeit erkennen, denn sie befinden sich inmitten der längsten Auswärtsserie dieser NHL Saison. Zum fünften Mal in Folge standen sie auf fremdem Eis und gerieten gegen Arizona gegen Ende des ersten Drittels in Rückstand. Dass die Coyotes dann 20 Minuten später sogar auf 2:0 erhöhten und kurz nach Wiederbeginn im Schlussabschnitt das 3:0 folgen ließen war bereits eine Vorentscheidung.

Die Flyers kämpften zwar mit einem Doppelschlag durch R.J. Umberger zurück, mehr als dieses 2:3 war aber nicht mehr möglich. In der Schlussphase trafen die Hausherren nämlich mittels Empty Netter noch zum 4:2 Endstand und fixierten damit zwei Punkte. Für die Philadelphia Flyers die zweite Pleite in Serie, bei der auch Michael Raffl Rückschläge hinnehmen musste. Der Kärntner zeigte großen Einsatz (5 Hits!), stand aber auch bei zwei Gegentoren am Eis und ging nach 13:02 Minuten Eiszeit mit einer -2 vom Eis.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF