2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Patrick Obrist als Mann mit den Stahlnerven



Teilen auf facebook


Samstag, 22.November 2014 - 7:15 - Die Rapperswil-Jona Lakers werden in der Schweizer NLA immer mehr zu Penalty-Profis. Zum fünften Mal in den letzten sechs Partien musste das Team von Patrick Obrist bis zum bitteren Ende agieren, dieses Mal aber mit glücklichem Ende. Auch dank dem Österreicher, der gleich zwei Penalties verwertete.

Der Vorarlberger Patrick Obrist hat den Rapperswil-Jona Lakers einen ganz seltenen Sieg gegen die ZSC Lions beschert. Der Stürmer avancierte gegen den Tabellendritten der NLA zum Matchwinner und ermöglichte dem Schlusslicht einen seiner seltenen Siege. In der regulären Spielzeit waren die Lakers heillos überfordert gewesen und mit 26:46 Torschüssen im Heimspiel gegen den ZSC auch klar unterlegen. Aber irgendwie schafften es die Gastgeber ein 2:2 zu erringen und damit das Match in die Verlängerung, danach ins Penalty Schießen zu retten.

Das ist man bei "Rappi" schon gewohnt, denn in den letzten sechs Partien mit Lakers Beteiligung gab es fünf Mal ein Shootout. Aber gegen den ZSC war das Ende ein besseres als zuletzt. Vor allem weil Patrick Obrist zwei direkt aufeinander folgende Versuche im Netz versenkte und damit zum Shootout-Helden wurde. Der Vorarlberger war damit der entscheidende Torschütze zum 3:2 - der erste Erfolg gegen Zürich seit 14 Spielen. Am letzten Platz in der Tabelle änderte das allerdings weiterhin nichts.

Die ZSC Lions haben in Rapperswil-Jona nicht nur die dritte NLA-Partie in Serie verloren, sondern auch ihren zweitbesten Skorer. Luca Cunti erlitt bei einem Zusammenprall eine Verletzung im Schulterbereich und musste sich im Spital näheren Abklärungen unterziehen.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF