4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Ulmer und Lugano geben Sieg aus der Hand



Teilen auf facebook


Mittwoch, 19.November 2014 - 8:03 - 34 Sekunden fehlten Stefan Ulmer und dem HC Lugano im Heimspiel gegen Tabellenführer Davos zu einem Sieg. Aber die Tessiner gaben ein 3:2 aus der Hand und verloren am Ende sogar noch nach Verlängerung!

Es sah fast so aus, als könnte der HC Lugano dem NLA Tabellenführer aus Davos ein Bein stellen. Die Tessiner führten im Heimspiel bis kurz vor der Sirene und hatten die drei Punkte schon so gut wie sicher... aber dann wurde alles anders. Angeführt vom Schweden Fredrik Pettersson (2 Tore, 1 Assist) hatte Lugano 3:2 geführt und die Zeit lief für die Bianconeri. Aber 34 Sekunden vor der Sirene traf der HC Davos doch noch zum Ausgleich. In der fälligen Verlängerung war es wieder eine Frage von Sekunden, die entscheidend war. 21 Sekunden vor dem Penalty Schießen traf der HCD nämlich dann sogar zum 4:3 Sieg und eroberte einen fast nicht mehr für möglich gehaltenen Zusatzpunkt.

Für Stefan Ulmer und den HC Lugano die zweite Niederlage in Folge und damit rutschte man in der Tabelle auf den vierten Platz zurück, allerdings fehlen auf Rang 2 nur zwei Zähler - und das bei einem Spiel weniger.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF