3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Licht und Schatten für Stefan Ulmer und Lugano



Teilen auf facebook


Sonntag, 16.November 2014 - 10:54 - Zwei Spiele, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten, absolvierte Stefan Ulmer mit seinem HC Lugano am vergangenen NLA Wochenende in der Schweiz. Am Freitag setzten sich die Tessiner mit einem Kantersieg auf Platz 2 in der Tabelle, kassierten dann aber gestern eine schmerzhafte Abfuhr im Duell mit dem ZSC.

Keine Probleme hatte der HC Lugano am Freitag mit den Kloten Flyers. In der heimischen Resega stürmten die Tessiner vor über 5.000 Fans zu einem komfortablen und nie gefährdeten 5:2 Erfolg, wobei Stefan Ulmer sogar einen Assist für sich verbuchen konnte. Nach zwei Dritteln hatten die Gastgeber mit 3:0 geführt, zweimalige Anschlusstreffer der Flyers wurden stets und prompt beantwortet, sodass es am Ende keine Diskussion über die drei Punkte gab.

Mit diesem Erfolg hatte sich Lugano am Freitag auf Rang 2 in der Tabelle vorgeschoben und daher kam es am Samstag bei den ZSC Lions zum Duell mit dem direkten Verfolger aus der Tabelle. Die Züricher erwiesen sich aber vor 10.000 Fans im Hallenstadion dank eines Zwischenspurts als nicht zu schlagen. Bis zur 32. Minute hatte es dem Match an Toren gemangelt, dann aber trafen die Hausherren zur Freude ihrer Fans bis zur 46. Minute gleich vier Mal. Das war die Vorentscheidung, wenngleich Lugano dank eines Doppelschlags in der Schlussphase noch einmal auf 2:4 herankam.

Aber der ZSC antwortete sofort mit dem 5:2 und als Lugano alles auf eine Karte setzte gelang den Hausherren auch noch das 6:2 und damit war der zweite Platz Luganos auch schon wieder Geschichte. Ulmer & Co. sind nun auf Rang 3 in der Tabelle und haben am Dienstag das nächste Klassikerduell vor sich. Es geht gegen Tabellenführer HC Davos...

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF