4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

12-13-aut-kaz-ulmer1.250.jpg Eisenbauer.com

Martin Ulmer trifft und stiehlt Punkt in Kloten



Teilen auf facebook


Samstag, 25.Oktober 2014 - 6:05 - Es war das Duell zweier direkter Tabellenkonkurrenten, bei dem Martin Ulmer und Raphael Herburger zu fast nicht mehr möglich gehaltenem Punktezuwachs kamen. Erst in den letzten beiden Minuten wurde ein Rückstand noch aufgeholt, Martin Ulmer feierte einen ersten Torerfolg in dieser Saison.
Martin Ulmer hatte in den vergangenen Wochen wenig NLA Hockey gespielt, war von Biel in die zweite Liga nach Olten ausgeliehen worden. In der Zweitklassigkeit konnte der Vorarlberger in drei Partien 4 Tore und 2 Assists scoren und wurde prompt wieder "nach oben" geholt. In Biel war er in seinen ersten drei Spielen ohne Tor geblieben, gestern traf der ehemalige Salzburg Crack aber endlich.

Es war ein wichtiger Treffer, denn nachdem Biel bei den Kloten Flyers schon nach 10 Minuten in Rückstand geraten waren egalisierte der Stürmer aus Österreich das Match in der 35. Minute zum 1:1. Doch die Freude darüber sollte nicht lange anhalten, denn Kloten konterte noch vor der Pause mit dem 2:1 und erhöhte zu Beginn des letzten Abschnitts mit dem 3:1. Die Zeit tickte von der Matchuhr, Biel konnte nicht zusetzen und so schien man der nächsten Nullnummer entgegen zu steuern. Aber dann holten die Gäste ihren Torhüter vom Eis und plötzlich begann es zu laufen. Dem 2:3 in der 59. Minute durch einen Shorthander folgte 60 Sekunden später das 3:3. 7 Sekunden vor dem Ende war damit zumindest ein nicht mehr für möglich gehaltener Punkt errungen.

Am Ende siegte trotzdem Kloten, das in der 63. Minute durch Tommi Santala das 4:3 erzielte und damit den Zusatzpunkt errang. Die Flyers arbeiteten sich mit dem Sieg zwar auf Platz 9 in der Tabelle, der Vorsprung Biels auf den neuen ersten Verfolger beträgt nur noch drei Zähler.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF