4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Obrist verliert gegen Stefan Ulmers Lugano



Teilen auf facebook


Samstag, 18.Oktober 2014 - 6:43 - Nachdem Rapperswil-Jona zuletzt nach sieben Niederlagen in Folge wieder auf die Siegerstraße abgebogen war, verpasste das Team von Patrick Obrist offenbar die Auffahrt auf die Gewinner-Autobahn. Gestern kehrten die Lakers gegen den HC Lugano wieder zu einer Niederlage zurück.

Weiterhin ohne den verletzten Stefan Ulmer trat der HC Lugano zu diesem Auswärtsspiel gegen Patrick Obrist und Rapperswil-Jona an. Vor 4.300 Fans in der Diners Club Arena war es Patrick Obrist, der gleich in der Anfangsphase eine Strafe kassierte und die Tessiner damit bald zur spielbestimmenden Mannschaft wurden. Nicht, weil man so zu glänzen wusste, sondern weil man hinten unglaublich solide stand und nach vorne in den entscheidenden Phasen zu scoren wusste.

Nach torlosem ersten Drittel brachte Vauclair die Bianconeri in Führung, im Mittelabschnitt ließ Ilari Filppula nach 101 Sekunden das 2:0 folgen. Danach wurde das Spiel souverän nach Hause gespielt und Lugano setzte sich in der NLA Wertung auf den zweiten Tabellenplatz.

Die Lakers mussten zwar die achte Niederlage in den letzten neun Spielen hinnehmen, wirkten aber deutlich gefestigter als noch vor ein paar Tagen. Das neue Defensivkonzept scheint langsam zu wirken, vorne muss man allerdings noch deutlich effizienter werden, um weiterhin wichtige Punkte zu sammeln.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF