8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

KAC1112HerburgerBrustportrait2.jpg EXPA © Gert Steinthaler

Herburger kassiert mit Biel unnötige Niederlage



Teilen auf facebook


Mittwoch, 15.Oktober 2014 - 7:56 - Der EHC Biel hatte in den letzten Wochen eine sehr positive Form aufzuweisen, doch im Heimspiel gegen das angeschlagene Servette Genf konnte dieser Trend nicht fortgesetzt werden. Trotz klarer Vorteile gab es nur einen Punkt, denn Genf gewann nach Verlängerung.

Der EHC Biel startete deutlich aktiver als seine Gäste in dieses Match und ging auch verdient schon in der 4. Minute in Führung. Aber darüber konnte man sich nicht lange freuen, denn Genf nützte es aus, dass die Hausherren die danach folgenden Großchancen nicht verwerteten. Entgegen dem Spielverlauf konnte Servette bis zur ersten Pause eine 2:1 Führung erarbeiten, die zur Hälfte der Partie von den Gastgebern aber wieder ausgeglichen wurde.

Mit diesem 2:2 ging es dann bis in die Verlängerung, vor allem auch, weil Servette auf die Bremse stieg und das Tempo stark reduzierte. Damit kam der EHC Biel gar nicht zurecht und kassierte schließlich nach nur 47 Sekunden in der Verlängerung das 2:3. Raphael Herburger blieb in diesem Match ohne Scorerpunkt, feuerte einen Schuss ab und beendete das Spiel mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz.

Servette gewann nach drei Niederlagen erstmals wieder auswärts und feierte erst den zweiten Sieg aus den letzten sechs Partien.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans


Quelle:red/KF