4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302468_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Doch keine Vanek Heimkehr nach Minnesota?



Teilen auf facebook


Donnerstag, 19.Juni 2014 - 6:53 - Thomas Vanek wird zu den Minnesota Wild wechseln - das war die allgemeine Annahme in den letzten Wochen, wenn es um die Zukunftsplanung des wohl prominentesten ÖEHV Exports in die beste Liga der Welt geht. Doch nun scheint sich das Blatt zu wenden und die Wild haben Bedingungen.

50 Millionen Dollar verdiente Thomas Vanek in den letzten 7 Jahren, am 1. Juli wird der Österreicher bekanntlich zum Free Agent und kann selbst verhandeln, zu welchem Team er wechseln möchte. Dass seine Möglichkeiten dabei begrenzt sein würden war nach der mehr als schwachen Play Off Leistung im Trikot der Montreal Canadiens allerdings schon erwartet worden. Ebenso galt es schon fast als fix, dass der Österreicher zu den Minnesota Wild wechseln würde. Er verbrachte seine Collegezeit in Minnesota, hat dort ein Haus, seine Frau kommt von dort...

Es hätte also alles gepasst, doch jetzt haben die Wild plötzlich Pläne, die den Wünschen Vaneks nicht entgegen kommen könnten. Man wird in Minnesota die Geldbörse nämlich nicht so weit öffnen, wie es vermutlich für einen Vertrag von Vanek nötig wäre. Mit Mikael Granlund, Charlie Coyle und Erik Haula gibt es drei hoffnungsvolle junge Talente im System der Wild, für die man Cap-Space aufheben möchte, weil auch sie neue Verträge verhandeln werden. Und in Minnesota ist man eher bereit, in junge Spieler zu investieren, als älteren Cracks das Geld nachzuwerfen.

In einem Bericht der "Star Tribune" wird daher bereits spekuliert, dass Vanek mit seinen Anforderungen zurückstecken muss. Es wird keinen langen Vertrag für Spieler über 30 Jahren geben, ebenso keinen hoch dotierten. Somit könnte die Heimkehr nach Minnesota doch noch einmal holprig werden. Allerdings gibt es schon wieder neue Gerüchte um den ÖEHV Cracks. Möglicher Weise kommt es zu einer Überraschung und Vanek landet erneut bei den New York Islanders, die ihn erst vor wenigen Monaten zur Trade Deadline nach Montreal geschickt hatten. Sie hatten ihm damals einen sehr gut dotierten Vertrag angeboten, der knapp an das herankam, was Vanek bislang verdiente.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com