3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304137_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Saisonaus! Thomas Vanek fliegt aus dem Stanley Cup Rennen



Teilen auf facebook


Freitag, 30.Mai 2014 - 5:25 - Der Traum von Thomas Vanek und einer ganzen Nation ist zu Ende! Die Montreal Canadiens sind nach einem 0:1 in Spiel 6 bei den New York Rangers aus den NHL Play Offs geflogen und somit muss Kanada weiterhin auf den Gewinn der begehrten Trophäe warten.

In Spiel 5 war Rangers Goalie Henrik Lundqvist ausgetauscht worden, in Spiel 6 zeigte er seine ganze Klasse und feierte einen Shutout! Ein besonders wichtiges, denn erstmals seit 20 Jahren stehen die Broadway Blueshirts damit in einem Stanley Cup Finale! Dabei benötigte der schwedische Goalie nicht einmal eine besonders herausragende Leistung, denn Montreal gelangen nur 18 Schüsse auf sein Gehäuse. Nach dem Offensivausbruch der letzten Partie fanden die Habs wieder einmal kaum einen Weg gegen die Rangers Defensive.

Montreal muss nun weiterhin auf die erste Finalteilnahme seit dem Jahr 1993 warten. Das war gleichzeitig auch das letzte Mal, dass der NHL Rekordchampion den Titel holte und zudem gab es seither keinen Sieger mehr aus Kanada. Daran wird sich auch heuer nichts ändern, denn mit Montreal ist das letzte Team aus dem Mutterland des Eishockeys ausgeschieden.

Das lag auch daran, dass die New York Rangers in diesem Match vor heimischem Publikum den größeren Siegeswillen zeigten. Von Beginn an dominierten die Gastgeber und zeigten die bessere Arbeitseinstellung, während Montreal Fehlpässe und schlechte Entscheidungen aneinander reihten. Trotzdem mussten sich die Rangers lange Zeit gedulden, ehe ausgerechnet die vierte Linie zum Matchwinner wurde. Verteidiger Dominic Moore gelang in der 39. Minute das 1:0 für die Gastgeber - mehr war an diesem Abend nicht nötig! Auch wenn die Rangers insgesamt 32 Torschüsse abfeuerten, es blieb nach 60 Minuten bei diesem 1:0 Erfolg, der aber reichte.

Die Rangers sind somit nach dem 4:2 Erfolg im Eastern Conference Finale das erste Team, das in diesem Jahr im Finale um den Stanley Cup steht. Ab kommenden Mittwoch fordern sie dann den Sieger der Serie zwischen Titelverteidiger Chicago und den Los Angeles Kings. Hier führen die Kalifornier mit 3:2 Siegen.

Für Thomas Vanek geht eine Saison mit zwei Trades (Buffalo-NY Islanders, Islanders-Montreal) ernüchternd zu Ende. In den letzten Spielen hat der Torjäger aus Österreich seinem Ruf nichts Gutes getan und offensiv sehr wenig gezeigt. Seine Eiszeiten überstiegen nur noch selten die 12 Minuten Marke, Torschüsse feuerte Vanek kaum mehr ab. Es gibt jedoch Gerüchte, wonach der Flügelstürmer etwas angeschlagen gewesen sein soll. Die Zeit in Montreal dürfte mit dem Aus im Conference Finale endgültig vorbei sein. Nun wird der Steirer ab 1. Juli Free Agent und kann sich seinen Arbeitgeber aussuchen. Man darf gespannt sein, wie groß das Interesse aus der NHL nach den aktuellen Leistungen sein wird. Minnesota soll das bevorzugte Ziel Vaneks für die kommenden Jahre sein.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com