4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 Kaitlyn Penna

Raffl und die Flyers beenden Pleitenserie



Teilen auf facebook


Montag, 07.April 2014 - 5:36 - Endlich wieder ein voller Erfolg für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers. Beim Heimspiel gegen das NHL Schlusslicht aus Buffalo feierte man nach vier Niederlagen einen Sieg und holte zwei immens wichtige Punkte für den Kampf um die Play Offs. Raffl blieb ohne Scorerpunkt.

Es war ein starkes Mitteldrittel, das in diesem Match den Unterschied ausmachte. Die Philadelphia Flyers hatten gegen Buffalo in der 14. Minute das 1:0 vorgelegt, im zweiten Abschnitt zogen die Gastgeber vor 19.603 Zuschauern aber auf und davon. Drei Tore später hieß es zur zweiten Pause schon 4:0 für Michael Raffl & Co., die sich damit einen ruhigen Schlussabschnitt gönnen konnten. Zwar kam Buffalo in der 48. Minute zum 1:4, doch da Brayden Schenn in der Schlussphase auf 5:1 erhöhte gab es an diesem Abend kein Zittern. Nur noch eine weitere Ergebniskorrektur durch die Sabres wurde erlaubt und so hieß es nach 60 Minuten 5:2 für Philadelphia.
Michael Raffl bekam 17:46 Minuten Eiszeit und brachte es auf 2 Torschüsse. Der Kärntner blieb aber ohne Scorerpunkt, ging immerhin mit einer +1 in der PlusMinus Statistik in die Kabinen. In der Tabelle der Eastern Conference hat sich Philadelphia dank dieses Sieges wieder um einen Platz nach vorne geschoben und ist Sechster. Der Vorsprung auf einen Nicht-Play Off-Platz wurde zudem auf 5 Zähler ausgebaut - bei nur noch 8 zu vergebenden Punkten somit ein ganz wichtiger Schritt für die Flyers!



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com