8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

35ff87a69f.jpg Ecowin

Tor und Assist! Thomas Vanek weiterhin on fire!



Teilen auf facebook


Sonntag, 30.März 2014 - 9:11 - Thomas Vanek hat offenbar seinen Platz in der Mannschaft der Montreal Canadiens endgültig gefunden. Der Österreicher konnte nach dem Dreipunkteabend gegen Detroit auch in der vergangenen Nacht scoren. Beim klaren Auswärtssieg in Florida ließ Vanek ein Tor und einen Assist folgen.

Fünfter Sieg in Folge für die Montreal Canadiens, die sich weiterhin auf die Offensivkünste der Linie rund um Thomas Vanek verlassen können. Der Österreicher traf ein Mal, seine Sturmkollegen Max Pacioretty zwei Mal, David Desharnais ein Mal - und Montreal gewann mit 4:1 bei den Florida Panthers! "Sie haben heute wieder richtig gut gespielt", zeigt sich Habs Trainer Michel Therrien. "Die Chemie ist da, sie haben viel Spaß miteinander und das hat sich heute ausgezahlt!"

Das 27. Saisontor von Thomas Vanek hatte Montreal in der 11. Minute in Führung gebracht, nachdem der Österreicher den Abpraller seines eigenen Schusses über die Linie abgestaubt hatte. Linienkollege Pacioretti erhöhte noch vor der ersten Pause auf 2:0 und als selbiger in der 35. Minute sogar das 3:0 markierte, hatte Vanek vorbereitend die Hände im Spiel. Die Panthers waren zu diesem Zeitpunkt so gut wie geschlagen, konnten aber noch einmal hoffen, als ihnen gegen Ende des Mitteldrittels das 1:3 gelang. Die Panthers hatten das gesamte Drittel über den Ton angegeben, aber zu wenig daraus gemacht. Auch im letzten Abschnitt blieb das so, denn die Kalifornier beherrschten Montreal mit 15:3 Torschüssen, fanden aber keinen Weg an Schlussmann Carey Price vorbei. Stattdessen gelang den Gästen aus Kanada das 4:1 ins leere Tor und damit 24 Sekunden vor der Sirene der Endstand.
Thomas Vanek wurde zum zweiten Mal in Folge unter die Top 3 Stars des Abends gewählt und beendete das Match mit 2 Scorerpunkten (Tor und Assist), stand 19:48 Minuten am Eis und durfte sich zum zweiten Mal in Serie eine +3 in die PlusMinus Bilanz schreiben lassen. Der Österreicher hält nach 72 Saisonspielen bei 27 Toren und 37 Assists und ist mit diesen 64 Scorerpunkten auf Platz 22 in der Wertung der Punktejäger. Tendenz nach oben, denn in den letzten drei Partien hat Vanek immer gescort,



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com