8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 Kaitlyn Penna

NHL: Michael Raffl verliert mit den Flyers



Teilen auf facebook


Dienstag, 25.März 2014 - 5:49 - Nach fünf Siegen in Folge mussten sich Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers in der vergangenen Nacht erstmals wieder geschlagen geben. Gegen die Los Angeles Kings wurde ein 0:2 zwar aufgeholt, für einen Punkt oder gar den Sieg reichte es aber trotzdem nicht.

Es war das erwartungsgemäß hart umkämpfte Match, das sich die Los Angeles Kings mit Gastgeber Philadelphia lieferten. Im ersten Drittel konnte keiner der beiden Torhüter überwunden werden, was sich aber im Mittelabschnitt änderte. Nach nur 109 Sekunden ging L.A. in Führung und ließ 16 Minuten später sogar das 2:0 folgen. Damit schien Philadelphias Siegesserie am seidenen Faden zu hängen, denn es ging mit diesem Zweitorerückstand in die zweite Pause.

Aus dieser starteten die Flyers aber überfallsartig und kamen nach nur 29 Sekunden zum Anschlusstreffer. Das löste eine Angriffslawine aus, die zum 2:2 in der 49. Minute folgte. Aber die Freude darüber konnte nicht lange ausgekostet werden, denn Dwight King machte seinem Nachnamen alle Ehre und traf für die Kings zum 3:2 Siegestor.

Damit rutschten die Flyers um einen Platz in der Eastern Conference nach hinten, denn die New York Rangers überholten Philadelphia dank eines Sieges wieder. Rang 6 haben Michael Raffl & Co. nun inne, der Vorsprung auf den ersten Nicht-Play Off-Platz beträgt 4 Punkte. Am Mittwoch kommt es nun zum direkten Duell mit den Rangers - ein ganz besonders wichtiges Match. Michael Raffl bekam heute nur 9:18 Minuten Eiszeit und feuerte dabei einen Torschuss ab. Für einen Scorerpunkt reichte es im ersten Spiel nach seiner Vertragsverlängerung (HF.at berichtete) nicht.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com