4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Saisonende für Stefan Ulmer in der NLA



Teilen auf facebook


Freitag, 21.März 2014 - 5:56 - Aus und vorbei! Die Saison des HC Lugano und seines Verteidigers Stefan Ulmer ist zu Ende. Die Tessiner verloren am Donnerstag das Auswärtsspiel bei Servette Genf mit 1:2 nach Penalties und die Best of Seven Serie mit 1:4.

Ein 17-Jähriger hat die Saison von Stefan Ulmer und dem HC Lugano in der Schweizer NLA beendet. Im fünften Viertelfinale gegen Servette Genf gelang den Gastgebern vor über 7.000 Fans in der ausverkauften Les Vernets schon in der 9. Minute das 1:0. Es sollte für lange Zeit der einzige Treffer an diesem Abend bleiben und mit Fortdauer der Partie sah es so aus, als würde das reichen. Aber mit dem Saisonende vor Augen gelang Lugano 3:59 Minuten vor Schluss der Ausgleich und damit ging dieses Match in die Verlängerung.

Doch auch in dieser gelang keine Entscheidung, weshalb ein Penalty Schießen gefragt war. In diesem dauerte es 5 Durchgänge, bis endlich ein Spieler traf. Es war der erst 17-jährige Noha Rod, der als zehnter und einziger Schütze jubeln durfte. Es war das entscheidende Tor an diesem Abend, das nicht nur das 2:1 bedeutete, sondern auch das 4:1 in der Best of Seven Serie.

Somit geht die Saison für Stefan Ulmer in der Schweiz bereits nach dem Viertelfinale zu Ende. Servette steht erstmals seit 2010 wieder in der Runde der besten vier. Lugano dagegen muss auch unter Patrick Fischer weiter auf den ersten Sieg in einer Playoff-Serie seit dem Gewinn des Meistertitels im Jahr 2006 warten.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans