4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

13-14-aut-slo-herburger.hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Herburger und Martin Ulmer spielen gegen den Abstieg



Teilen auf facebook


Sonntag, 16.März 2014 - 10:27 - Eine Heimniederlage hat am Samstag das Schicksal von Raphael Herburger und Martin Ulmer und dem EHC Biel besiegelt. Nach dem 2:3 gegen Zug geht es für den EHCB in die Play Downs, in denen man allerdings das Heimrecht schon sicher hat.

Nach einer durchwachsenen regulären Saison war es schon vor dem Beginn der unteren Play Offs so gut wie klar, dass der EHC Biel in die Play Downs muss. Der EC Bern war auf Grund der zahlreich eroberten Punkte im Grunddurchgang fix oben, der EV Zug musste nur noch ein Match gewinnen. Doch dann verloren die Zuger zwei Spiele in Folge, während Biel zwei Mal gewann. Somit war die theoretische Chance weiterhin am Leben, dafür hätte Biel aber das gestrige Spiel gegen den EVZ gewinnen müssen.

Doch vor 4.000 Fans wurde daraus nichts, denn Herburger, Ulmer und Co. gingen zwar zwei Mal in Führung, aber Nationalteamspieler Reto Suri wurde im Zug Trikot zu Sargnagel für die Gastgeber. Der Olympiateilnehmer erzielte das zwischentliche 1:1 und bereitete nicht nur das 2:2, sondern in der 49. Minute auch das 3:2 für die Gäste vor. Das reichte, um sich erstmals in dieser Saison in Biel zwei Punkte zu holen und damit den Klassenerhalt zu sichern.

Somit steht fest, dass Biel nach dieser Abstiegsrunde durch die Play Downs muss. Der Gegner heißt dann Rapperswil-Jona, vorher müssen aber noch drei Spiele im Play Out absolviert werden, die eigentlich völlig unbedeutend sind. Erst danach starten die Play Downs gegen die Lakers, mit dem Heimvorteil auf Seiten Biels.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans