4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

NLA-Play Offs: Ulmer geht in Genf unter



Teilen auf facebook


Sonntag, 16.März 2014 - 7:16 - Stefan Ulmer und der HC Lugano haben auch im zweiten Anlauf das Heimrecht im Viertelfinale nicht erobern können. In Spiel 3 der Serie gegen Servette Genf gab es auswärts eine klare Abfuhr und damit liegt man im Best of Seven mit 1:2 zurück.

7.200 Zuschauer waren gekommen, um sich das dritte Viertelfinalduell zwischen Servette Genf und dem HC Lugano anzusehen - und die Hausherren boten eine echte Show. Nur in der Anfangsphase hatten die Gäste aus dem Tessin etwas dagegen zu setzen und glichen ein rasches 1:0 Servettes in der 8. Minute noch aus. Doch dann rollte eine Torlawine über Stefan Ulmer und seine Kollegen hinweg, die das Ergebnis bis zum Ende des zweiten Drittels auf 6:1 schraubte. Im letzten Abschnitt folgte auch noch das 7:1, wobei Lugano hier schon alle Kräfte für Spiel 4 schonte. Am Ende wurden in diversen Handgreiflichkeiten noch die Reviere für das nächste Duell abgesteckt.

Damit konnte Genf auch im zweiten Heimspiel seinen Heimvorteil nützen und liegt nun in der Serie mit 2:1 Siegen vorne. Am Sonntag erwartet Lugano die Mannen vom Genfer See in der heimischen Resega und steht dabei wieder unter Siegdruck.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans