4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Zahleiche Gäste sorgten für ein Rand volles Monte Carlo und sorgten für Super Stimmung !  M KL/eishockeybilder.com

NHL: Raffl und die Flyers gewinnen Battle of Pennsylvenia



Teilen auf facebook


Samstag, 15.März 2014 - 20:37 - Dieses Mal war es keine "Schlacht" um die Vorherrschaft in Pennsylvenia, die sich die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl und die Pittsburgh Penguins lieferten. Zu dominant agierten die Flyers und übertrumpften den Zweiten der Eastern Conference mühelos.

Zum dritten Mal in dieser Saison standen sich die beiden Teams aus Pennsylvania gegenüber, bislang hatte es jeweils Auswärtssiege gegeben. Doch das sollte sich im ersten Aufeinandertreffen an diesem Wochenende ändern, denn die Philadelphia Flyers nützten die aktuellen Verletzungssorgen bei den Penguins gnadenlos aus und dominierten dank ihrer Special Teams. Ein Power Play Treffer in der 4. und ein Unterzahltor in der 9. Minute brachte die Hausherren frühzeitig mit 2:0 in Führung und als Vincent Lecavalier in der 35. Minute schon auf 3:0 erhöhte war das Match bereits entschieden. Matt Read avancierte endgültig zum Matchwinner, als er 17 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels auf 4:0 erhöhte und damit den Endstand herstellte.

Pittsburgh versuchte zwar im letzten Drittel noch einmal alles, um das Resultat zu schönen, doch Flyers Goalie Steve Mason ließ sich nicht mehr überwinden und feierten seinen vierten Shutout in dieser Saison. Noch wichtiger waren aber die zwei Punkte für die Flyers, die damit weiterhin unter den Top 8 im Osten der NHL bleiben.
Michael Raffl bekam 12:32 Minuten Eiszeit, blieb aber bei zwei Torschüssen ohne Scorerpunkt, zeigte aber eine sehr präsente Partie. Bereits morgen geht es für Raffl und seine Flyers erneut gegen Pittsburgh - dieses Mal muss Philadelphia auswärts ran.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com