3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_304131_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Ex-KAC Stürmer als Sargnagel für Michael Grabner



Teilen auf facebook


Freitag, 07.März 2014 - 6:47 - Und schon wieder so eine unnötige Niederlage für die New York Islanders! Zu Gast bei den im Westen letztplatzierten Edmonton Oilers lagen Michael Grabner und seine Kollegen schon 2:0 vorne, ehe eine ehemalige KAC Angreifer zum Matchwinner wurde.
Sam Gagner kennt man auch in der EBEL, wo er während des letzten Lockouts für Rekordmeister KAC am Eis stand. In der vergangenen Nacht wurde der Stürmer zum Assistgeber für wichtige Tore. Nachdem die New York Islanders von Michael Grabner im ersten Drittel eine 2:0 Führung herausgearbeitet hatten, bereitete Gagner in der 50. Minute das wichtige 1:2 für Edmonton vor. Die Oilers setzten daraufhin zum Endspurt an und kamen 3 1/2 Minuten vor dem Ende zum Ausgleich.

In der Verlängerung war dann abermals Sam Gagner zur Stelle und leitete den entscheidenden Treffer für Edmonton ein. In der 63. Minute traf Taylor Hall zum 3:2 für die Gastgeber, die den zweiten Sieg in Folge feierten.
Michael Grabner war zwar sehr aktiv, feuerte in 18:08 Minuten Eiszeit fünf Torschüsse auf das Oilers Gehäuse ab, blieb aber über das gesamte Spiel glücklos - die größte Chance hatte er 40 Sekunden vor dem Ende bei einem Break. Es war übrigens die 11. Saisonniederlage für die New York Islanders, wenn sie mit 2:0 in Führung gegangen waren.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com