4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

35ff87a69f.jpg Ecowin

NHL: Thomas Vanek spielt ab sofort in Montreal



Teilen auf facebook


Mittwoch, 05.März 2014 - 21:22 - Dass Thomas Vanek nach dem heutigen Tag nicht mehr bei den New York Islanders spielen wird war klar, doch dass der Torjäger aus Österreich so schwer an den Mann zu bringen sein wird war dann doch überraschend. Erst in allerletzter Minute fand sich ein neuer Verein für Vanek: die Montral Canadiens.

Die New York Islanders mussten Thomas Vanek traden, denn heute war die letzte Chance, um für den Österreicher noch irgendetwas zu bekommen. Der Druck auf General Manager Garth Snow wurde immer größer, denn die Trade Deadline kam immer näher und Vanek hatte noch immer keinen neuen Verein befunden. Letzten Endes schlugen die Montreal Canadiens zu und sicherten sich die Dienste Vaneks bis zum Saisonende. Die Habs sind das Traditionsteam in Kanada, im vermutlich eishockeyverrücktesten Umfeld der Liga und einem medialen Umfeld, das rund um die Uhr über Eishockey berichtet.

Sportlich läuft es ganz gut für Montreal, man ist in der Eastern Conference auf Platz 3, hat die Play Offs fest im Visier, hatte aber zuletzt Probleme mit dem Toreschießen am Flügel. Da kommt Thomas Vanek gerade recht, denn der Österreicher gilt als ungemein torgefährlich und hat es im Verlauf dieser Saison für Buffalo und die Islanders auf fast einen Punkt pro Partie gebracht.
Thomas Vanek ist für Montreal nur eine Kurzzeitverstärkung, denn er wird am 1. Juli Free Agent und kann sich seinen Arbeitgeber dann aussuchen. Das wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Minnesota sein, wo sich er und seine Familie zu Hause fühlen und wo er seine Karriere auch beenden möchte. Dafür hat er einen 50 Millionen Dollar Vertrag der New York Islanders ausgeschlagen und wird zum ersten Mal in seiner Karriere den Free Agent Markt austesten.

Dass Vanek allerdings kein sehr begehrter Tradepartner war zeigt die Gegenleistung der Montreal Canadiens für den Österreicher. Die Islanders erhalten den 20-jährigen Schweden Sebastian Collberg (Pick Nummer 33 aus dem Jahr 2012) und einen Zweitrunden-Draftpick.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com