4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

img_7370.jpg

Michael Raffl kommt mit Sieg nach Sotschi



Teilen auf facebook


Samstag, 08.Februar 2014 - 21:26 - Die Philadelphia Flyers haben auch ihr letztes Spiel vor der Olympiapause in der NHL gewonnen. Mit einem 2:1 zu Hause gegen Calgary feierten Michael Raffl und seine Kollegen schon den vierten Sieg in Serie...

Zum zweiten und auch letzten Mal in dieser Saison trafen die Philadelphia Flyers auf Calgary. Das erste Aufeinandertreffen hatten Raffl & Co. auswärts deutlich gewonnen, doch zu Hause tat man sich umso schwerer.

Gegen eines der schlechtesten Teams der Liga, das allerdings zuletzt sehr erfolgreich agierte, dauerte es bis zur 29. Minute, ehe Brayden Schenn die Führung für die gastgebenden Flyers erzielte. Zu Beginn des letzten Drittels ließ Kapitän Claude Grioux den ganzen Frust seiner Nicht-Nominierung für Olympia freien Lauf und erzielte das 2:0.

Das war ein besonders wichtiger Treffer, denn Calgary konnte in der Schlussphase auf 1:2 verkürzen und drückte danach auf den Ausgleich. Doch dieser wollte nicht mehr gelingen und Philadelphia konnte den vierten Erfolg en Suite feiern. Damit haben sie ihre eigene Saisonbestleistung eingestellt.

Nach den Olympischen Spielen stehen für Raffl und seine Flyers zwei weitere Heimspiele gegen San Jose und die Ranges am Programm. Bis dahin wird sich der Villacher bis zum Anfang der kommenden Woche im NHL Charterflug von Nordamerika Richtung Sotschi begeben.

Im Spiel gegen Calgary beendete Raffl seine Torserie nach zwei Partien wieder. Der Kärntner bekam 12:11 Minuten Eiszeit und blieb dabei ohne Torschuss.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
Offizielle Seite des IOC
PhiladelphiaFlyers.com