3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

2
 
2

VSV vs.VIC

5
 
5

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
3

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_140939_20110318.jpg EXPA/Steinthaler

NHL: Michael Raffl eröffnet Kalifornien Trip mit Shutoutsieg



Teilen auf facebook


Sonntag, 02.Februar 2014 - 7:11 - Drei Spiele in Folge müssen die Philadelphia Flyers nun im sonnigen Kaliforniern absolvieren. Den Auftakt machte das Gastspiel in Los Angeles, das Michael Raffl und seine Kollegen dank einer ausgezeichneten Torhüterleistung mit 2:0 für sich entschieden.

Der Kampf um einen Platz in den Top 8 spitzt sich in der Eastern Conference der NHL weiter zu. Derzeit sind zwischen Rang 5 und 13 nur 6 Punkte Unterschied - da zählt wirklich jeder Sieg! Umso wichtiger, dass man auch auswärts seine Leistung bringt.

Das gelang den Philadelphia Flyers zum Auftakt eines Roadtrips ausgezeichnet. Torhüter Steve Mason hielt 35 Torschüsse der gastgebenden Kings, Wayne Simmonds freute sich über seinen 100. Treffer in der NHL. Und wie wichtig war der! In der 28. Minute durchbrach der Stürmer ausgerechnet bei seinem ehemaligen Arbeitgeber die Torsperre und brachte die Flyers mit 1:0 in Führung.

Das reichte aus, denn die Flyers zeigte eine starke Defensivleistung, mit der sie ihren knappen Vorsprung bis zum Ende verteidigten. Noch bevor Los Angeles seinen Torhüter vom Eis nahm und auf Risiko umschalten konnte, gelang Philadelphia noch das vorentscheidende 2:0 durch Claude Giroux. Ein Power Play Tor genau ins Herz der Kings.

Unglaublich die Effizienz der Flyers, die nur 13 Mal aufs gegnerische Tor schossen und dabei 2 Tore erzielten. Ein glücklicher, aber hart erarbeiteter Erfolg, zu dem Michael Raffl keine Scorerpunkte beitragen konnte. Der Villacher stand 11:47 Minuten am Eis, blieb dabei ohne Torschuss war aber defensiv wie immer überzeugend. 4 Hits, zwei Blocks und Eiszeit sowohl im Power Play als auch in Unterzahl sind ein Indiz für seine harte Arbeit.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com