4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

img_0764.jpg

Thomas Vanek und Michael Grabner verlieren Freiluftspektakel



Teilen auf facebook


Donnerstag, 30.Januar 2014 - 5:53 - 50.027 Fans, -7 Grad Außentemperatur und ein Spiel unter freiem Himmel - das 248. New Yorker Stadtderby war ein besonderes. Aber Thomas Vanek und Michael Grabner hatten nach 60 Minuten NHL Eishockey keinen Grund zur Freude, denn sie verloren das prestigeträchtige Match.

Üblicher Weise beheimatet das Yankee Stadium die legendäre Baseball Mannschaft aus New York, doch heute hatten die beiden Eishockeyteams der Stadt das Sagen. Die New York Islanders und die New York Rangers baten im Rahmen der "Stadium Series" zum Derby - das insgesamt 248. Aufeinandertreffen in der NHL Geschichte. Das erste Mal unter freiem Himmel.

Allerdings mussten die 50.000 lange warten, bis ein Tor in diesem Freiluftspiel fiel. Erst in der 39. Minute sollte ausgerechnet Michael Grabner einen Gegenstoß der New York Islanders einleiten, der schließlich zum 1:0 für die als Gastgeber geführten Mannen rund um Vanek und Grabner führte.

Doch die Freude über diese Führung währte nicht allzu lange, denn die Rangers schlugen nur 40 Sekunden später zurück und gleichen noch vor der zweiten Pause aus. Damit ging es dann auch ins Schlussdrittel, in dem Daniel Carcillo zum Helden für die Broadway Blueshirts wurde. Er setzte in der 45. Minute einen Schuss zum 2:1 ins Netz - der Game Winner.

Die Islanders konnten vor allem in den Power Plays zu wenig Gefahr kreieren und fanden keinen Weg mehr vorbei an Rangers Goalie Henrik Lundqvist. Beide Teams taten sich unter den ungewohnten Bedingungen schwer, was das Spiel nach vorne betraf und so blieben hochkarätige Chancen eher Mangelware.
Thomas Vanek beendete das Match ebenso wie Michael Grabner ohne Scorerpunkt. Der Steirer wurde 20:12 Minuten eingesetzt und schoss 5 Mal aufs Rangers Gehäuse. Vanek musste aber mit einer -1 in der PlusMinus Bilanz vom Eis gehen. Michael Grabner leitete zwar das 1:0 ein, ein Scorerpunkt war aber auch im nicht vergönnt. Der Villacher stand 12:28 Minuten am Eis und schoss dabei zwei Mal aufs gegnerische Tor.

Bereits am kommenden Freitag kommt es zur Revanche, denn dann stehen sich die beiden Stadtrivalen erneut gegenüber. Dieses Mal aber im Madison Square Garden.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com