8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

img_1588.jpg MKL / eishockeybilder.com

Tor und Assist von Grabner, Vanek beendet Punkteserie



Teilen auf facebook


Freitag, 24.Januar 2014 - 5:40 - Auch ein Blitzstart von Michael Grabner konnte die New York Islanders im Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins nicht retten. Thomas Vanek beendete seine Punkteserie und Sidney Crosby führte die Pens zum Auswärtssieg.

Es waren noch keine neun Minuten gespielt, da hatte Michael Grabner schon seinen großen Auftritt gehabt. Nach 99 Sekunden bejubelte der Villacher nach langer Wartezeit endlich seinen achten Saisontor. Sein erster Treffer seit dem 7. Jänner - und es sollte nicht der letzte Scorerpunkt an diesem Abend sein. In der 9. Minute bereitete der Kärntner auch noch das 2:0 für die Isles vor, die gegen Conference Leader Pittsburgh einen echten Traumstart erwischt hatten.

Aber die Penguins zeigten sich nicht beunruhigt und konterten ihrerseits mit einem Doppelschlag. Innerhalb von zwei Minuten hieß es daher 2:2 Unentschieden, mit dem es auch ins Mitteldrittel ging. In diesem legten die Gäste den Grundstein zum Sieg, den Pittsburgh zog bis zur zweiten Pause auf 4:2 davon.

Zwar kamen die Gastgeber rund um Thomas Vanek und Michael Grabner in der 44. Minute zum 3:4 Anschlusstreffer, aber dieses Mal gab es keine erfolgreiche Aufholjagd. Evgeni Malkin machte mit dem 5:3 alles klar, dass die Islanders noch den vierten Treffer nachlegten brachte allerdings Spannung zurück ins Spiel.

In der Schlussphase ließ Pittsburgh noch einen Empty Netter folgen und fixierte damit den 6:4 Sieg auf Long Island. Mann des Abends war Sidney Crosby, der ein Tor selbst machte und zwei weitere vorbereitete. In 45 Saisonspielen hat Crosby gegen die New York Islanders in seiner NHL Karriere nun schon 83 Scorerpunkte gemacht (25 Tore, 58 Assists).

Erste Linie produziert nicht
Das zuletzt heißeste Trio der NHL, die erste Linie der New York Islanders rund um Thomas Vanek, John Tavares und Kyle Okposo konnte an diesem Abend kaum für Glanzlichter sorgen. Vanek beendete nach sechs Spielen seine Punkteserie und blieb in diesem Match ohne Scorerpunkt.

Der Steirer stand 22:47 Minuten am Eis und ging nach 3 Torschüssen mit einer -1 in der PlusMinus Wertung in die Kabine. Michael Grabner hingegen durfte zum vierten Mal in dieser Saison ein Mehrpunktespiel bejubeln. Der Villacher hält nach 49 Saisonpartien bei 8 Toren und 18 Assists.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com