4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

Schläger, Schäfte Eisenbauer.com

Last-Minute-Tor rettet Sieg für Raffl



Teilen auf facebook


Mittwoch, 15.Januar 2014 - 5:59 - Nach zwei Niederlagen in Folge mussten die Philadelphia Flyers und Michael Raffl beim Gastspiel in Buffalo lange Zeit zittern. Am Ende war es ein Tor in allerletzter Minute, das den Sieg für die Gäste ermöglichte.

Zwei Mal gerieten die Philadelphia Flyers bei ihrem Gastspiel in Buffalo in Rückstand und es drohte die dritte Pleite en Suite. Als die Sabres in der 47. Minute das 2:1 erzielten, schien ein Erfolg für das Ex-Team von Thomas Vanek möglich, aber die Flyers setzten zum Endspurt an.

Brayden Schenn und Scott Hartnell im Power Play drehten das Match innerhalb von zwei Minuten um und so gingen die Flyers mit einem 3:2 in die letzten vier Minuten. Buffalo, immerhin derzeit das schlechteste Team der NHL, zeigte aber Moral und konterte mit dem Ausgleichstreffer zum 3:3 (57.). Als sich schon alle mit einer Verlängerung abgefunden hatten, zeigte Vincent Lecavalier seine Führungsqualitäten und netzte 14,8 Sekunden vor der Sirene zum 4:3 Sieg für Philadelphia ein.

Es war das 10. Saisontor für Lecavalier, der eine torlose Phase beendete und erstmals seit dem 27. November 2013 wieder traf. Michael Raffl ging in diesem Match leer aus. Der Kärnter bekam 15:56 Minuten Eiszeit und feuerte 3 Torschüsse ab.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com