3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

13-14-aut-slo-herburger.hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Dritte Niederlage in Folge für Herburger und Ulmer



Teilen auf facebook


Montag, 13.Januar 2014 - 6:07 - Bittere Niederlage für den EHC Biel in der Schweizer NLA. Vor mehr als 17.000 Zuschauer hielt der Underdog bis zum Schluss gegen Gastgeber Bern mit, verlor aber dann doch hauchdünn.

Keine Frage, Bern war in diesem Match das bessere und aktivere Team und holte sich am Ende verdient mit einem 2:1 Sieg drei Punkte für die Tabelle. Aber mit etwas mehr Konsequenz und vor allem Power Play Effizienz hätte Biel mit seinen Österreichern Raphael Herburger und Martin Ulmer durchaus punkten können.

Die Gäste hatten in der 25. Minute etwas überraschend das 1:0 erzielt, kassierten aber nur fünf Minuten später den Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging es bis in die Schlussphase, in der dann das bittere 1:2 aus Bieler Sicht fiel. Zehn Minuten vor dem Ende hatten die 17.000 in der ausverkauften Berner PostFinance-Arena Grund zum Jubeln, denn dieses zweite Tor sollte auch der Game Winner sein.
Raphael Herburger war in der ersten Angriffsformation Biels tätig, blieb aber ebenso punktelos wie Martin Ulmer in der zweiten Linie.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans