8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

35ff87a69f.jpg Ecowin

Vanek beendet das Jahr mit zwei Assists und einem Sieg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 01.Januar 2013 - 7:23 - Zum Abschluss des Jahres 2013 gab es für die New York Islanders einen schönen Auswärtserfolg. In Boston holte das Team von Thomas Vanek und Michael Grabner einen Zweitorerückstand auf und feierte einen 5:3 Sieg. Vanek schon wieder mit 2 Assists!

In den letzten vier Spielen ist Thomas Vanek zwar nicht mehr als Torschütze aufgetreten, dennoch punktet der Österreicher derzeit in der NHL am laufenden Band. Seine Serie geht nun schon 6 Spiele - seit dem 20.12. hat er noch in jeder Partie mindestens einen Scorerpunkt geholt. Gegen Boston waren es sogar zwei!

Die Boston Bruins hatten einen frühen Führungstreffer bis ins Mitteldrittel verteidigt. In diesem kamen die Islanders durch ein Power Play Tor durch Frans Nielsen zum Ausgleich. Aber die Gastgeber legten nach - im doppelten Sinne - und lagen bis zur 33. Minute mit 3:1 vorne.

Aber die Islanders zeigten sich alles andere als geschlagen, rissen sich im letzten Spiel des Jahres zusammen und kamen noch vor der zweiten Pause zum Ausgleich. Zuerst vergab Thomas Vanek im Power Play noch, den Nachschuss verwertete aber erneut Frans Nielsen zum 2:3. Und 3 Sekunden vor Drittelende war Kyle Okposo zur Stelle und machte sogar das 3:3. Das dritte Power Play Tor der Islanders an diesem Abend!

Im Schlussdrittel waren erst 32 Sekunden absolviert, da lagen die Islanders das erste Mal vorne. Ein schneller Konter, Vanek spielte blind vors Tor, dort stand John Tavares und spielte über den Rücken von Boston Goalie Rask zum 4:3 ins Netz. Es war der einzige Islanders Treffer an diesem Abend, der nicht bei numerischem Ungleichgewicht fiel.

Das war gut für die Islanders, denn Boston wurde nun etwas zu aggressiv und leistete sich einige Strafen. In der 54. Minute nützte John Tavares eine davon, um das 5:3 zu erzielen.

Damit war das zweite Comeback innerhalb der letzten zwei Spiele perfekt. Hatten Vanek & Co. zuletzt ein 0:3 aufgeholt und umgedreht, war es dieses Mal ein 1:3. Und es war wieder ein Sieg am letzten Tag des Jahres. Seit 1998 haben die Islanders nun schon nicht mehr am Silvestertag verloren.
Thomas Vanek bekam 19:05 Minuten Eiszeit, schoss dabei vier Mal aufs Gehäuse und sammelte 2 Punkte. Den Arbeitstag beendete er mit einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz. Michael Grabner blieb hingegen ohne Punkt, war 13:17 Minuten am Eis und feuerte dabei drei erfolglose Schüsse ab.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com