8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

img_1588.jpg MKL / eishockeybilder.com

Endlich! Michael Grabner punktet wieder



Teilen auf facebook


Mittwoch, 18.Dezember 2013 - 5:45 - Nach 25 Spielen hat Michael Grabner in der NHL endlich wieder einen Scorerpunkt gemacht! Der Villacher beendete seine punktelose Serie im Heimspiel gegen Tampa Bay, allerdings fanden seine Islanders abermals einen Weg, das Spiel zu verlieren.

Die New York Islanders waren in diesem Match gegen Tampa am besten Weg zum Sieg. Nach torlosem ersten Abschnitt hatten die Gastgeber mit ihren Österreichern Thomas Vanek und Michael Grabner nach nur 11 Sekunden im Mitteldrittel die Führung erzielt. Kyle Okposo im Power Play brachte die Gastgeber in Front und es ging mit diesem Vorsprung ins letzte Drittel.

In diesem war dann Frans Nielsen nach Vorarbeit von Grabner zur Stelle und erzielte sogar das 2:0 (51.). Mit dieser Zweitoreführung ging es in die Schlussphase und die Zeit lief für die Islanders. Aber wenn es nicht läuft, dann sind selbst solche Vorsprünge nur Makulatur. Tampa kam durch einen Filppula Treffer in der 58. Minute auf 1:2 heran und nur 4 Sekunden vor dem Ende traf der selbe Lightning Spieler auch noch zum 2:2 Ausgleich.

Wer gedacht hätte, dass es das an Pech gewesen war, der sah sich dann im Shootout getäuscht. Thomas Vanek vergab ebenso wie John Tavares und nur Frans Nielsen traf für die Islanders, während Tampa Bay beide Penalties verwertete und somit den Zusatzpunkt mit nach Hause nahm.

Es war das fünfte Mal in dieser Saison, dass die Islanders eine Führung von mindestens zwei Toren aus der Hand gaben und dann noch verloren! So oft schaffte das noch kein Team in der NHL dieses Jahr. In den letzten 14 Spielen gab es nun 13 Niederlagen, in den letzten 22 Partien waren es sogar 19!



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com