2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

Zahleiche Gäste sorgten für ein Rand volles Monte Carlo und sorgten für Super Stimmung !  M KL/eishockeybilder.com

NHL: Raffl punktet bei erfolgreicher Aufholjagd



Teilen auf facebook


Donnerstag, 05.Dezember 2013 - 5:54 - Endlich wieder ein Scorerpunkt für Michael Raffl in der NHL! Der Villacher bereitete ein Tor vor und holte mit den Philadelphia Flyers ein 1:3 gegen Detroit auf, feierte einen Auswärtssieg gegen den Seriensieger.

Zuletzt hatten die Detroit Red Wings vier Spiele in Folge gewonnen, von den letzten sechs Partien gingen fünf an die Mannschaft aus der Autohochburg.

Doch dann kamen die Philadelphia Flyers und erwiesen sich als Stolperstein. Das allerdings lange Zeit nicht so aus, denn Detroit ging im ersten Drittel in Führung und konnte das zwischenzeitliche 1:1 zu Beginn des zweiten Abschnitts mit einem Zwischenspurt auf 3:1 stellen. Der Anschlusstreffer zum 2:3 kurz vor der zweiten Pause brachte die Flyers allerdings zurück ins Spiel und im letzten Drittel drehten die Gäste dann endgültig auf und das Spiel um.

Claude Giroux machte im Power Play den Ausgleich, wenig später gingen die Flyers durch ein Couturirer Tor erstmals in Führung. Das 5:3 von Scott Hartnell gelang in einem Power Play, das Michael Raffl herausgeholt hatte und der Kärntner selbst leistete dann in der letzten Minute den Assist zum Empty Netter von Sean Couturier.
Michael Raffl zeigte eine offensiv ansprechende Leistung, stand 14:09 Minuten am Eis und feuerte dabei zwei Schüsse ab. Sein Assist zum Endstand war der zweite Scorerpunkt in der NHL Karriere des Kärntners, der in Detroit auch wieder zu Penalty Killing Zeit kam und seine Defensivqualitäten zeigte.

Bemerkenswert, dass Philadelphia das zweite Spiel ohne Vincent Lecavalier, immerhin bester Torschütze der Flyers, absolvierte. Bei Detroit fehlten mit Zetterberg und Datsyuk allerdings ebenfalls zwei Stützen in der Offensive.





passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com