8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

oliver_setzinger_-_valerie_.jpg Valérie Badan

Setzinger assistiert zum Heimsieg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 04.Dezember 2013 - 6:04 - Das Power Play und Oliver Setzinger waren die Hauptgründe für einen hauchdünnen Heimsieg des HC Lausanne gegen das Überraschungsteam der NLa, den HC Ambri Piotta.

Es war der zweite Sieg in Folge für den HC Lausanne, der dritte in den letzten fünf Spielen für den NLA Aufsteiger. Oliver Setzinger und seine Kollegen haben dabei erneut Probleme in der Offensive offenbart und bereits zum sechsten Mal in dieser Saison mit 2:1 gewonnen. Kein anderes Team der Liga tut sich so schwer mit dem Toreschießen und gewinnt seine Spiele so knapp.

Gegen den Dritten aus Ambri-Piotta war es vor allem das Power Play, das den Unterschied ausmachte. Drei Mal spielte Lausanne in Überzahl, zwei Mal schlug es ein. Und zwei Mal leistete Oliver Setzinger die Vorarbeit.

Vor 6.000 Fans in der heimischen Malley dauerte es bis zur 30. Minute, ehe die Hausherren in Führung gingen. Doch Ambri kam kurze Zeit später zum Ausgleich und es ging mit dem 1:1 ins letzte Drittel. In diesem war es dann abermals ein Power Play, das zum Tor führte. In der 49. Minute bereitete erneut Setzinger vor, Daniel Bang schloss ab und der 2:1 Sieg war fixiert.

In der Tabelle bedeuten diese drei Punkte, dass Lausanne auf Tuchfühlung zum Play Off Strich bleibt. Nur zwei Punkte trennen Setzinger & Co. von den Top 8, die nach dem Grunddurchgang auch im Viertelfinale stehen werden.

passende Links:

hockeyfans.ch
Legionärübersicht auf hockeyfans