8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

Zahleiche Gäste sorgten für ein Rand volles Monte Carlo und sorgten für Super Stimmung !  M KL/eishockeybilder.com

Raffl geht mit Flyers leer aus



Teilen auf facebook


Dienstag, 03.Dezember 2013 - 5:43 - Ein Doppelschlag im letzten Drittel brachte die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl in Minnesota auf die Verliererstraße. Am Ende gab es die dritte Niederlage innerhalb der letzten fünf Partien.

Es war nicht unbedingt das beste Spiel, das die Philadelphia Flyers bei diesem Auswärtstrip zeigten. Kaum Druck aufs gegnerische Tor, keine echte hochkarätige Chance und dann leistete man sich auch noch zwei Defensivfehler, die zur Entscheidung führten.

In einer von Vorsicht und Abwehr geprägten Partie waren es 57 Sekunden zu Beginn des letzten Drittels, die in diesem Match zu Toren führten. Die Minnnesota Wild, ebenso harmlos bis zu diesem Zeitpunkt, gingen durch den Doppelschlag mit 2:0 in Führung und hatten danach keine Mühe, den Sieg ins Trockene zu bringen.

Es war nach acht Spielen in Folge wieder einmal eine Führung der Wild, die zuletzt immer das erste Gegentor kassiert hatten.
Michael Raffl bekam wieder mehr Eiszeit, stand 13:14 Minuten Eiszeit, dieses Mal allerdings kein Vertrauen in den Special Teams. Der ÖEHV Stürmer holte eine Strafe heraus, schoss 2 Mal aufs Tor und stand bei einem Gegentreffer am Eis.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com