2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

35ff87a69f.jpg Ecowin

Vaneks Comeback Gala war zu wenig



Teilen auf facebook


Samstag, 23.November 2013 - 6:48 - Fünf Spiele hatte Thomas Vanek zuletzt nur zuschauen können, bei seinem Comeback im Islanders Dress zeigte der Österreicher dann aber groß auf und erzielte ein Doppelpack. Trotzdem zu wenig für Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins.

Beinahe hätten die New York Islanders, angeführt von einem bärenstarken Thomas Vanek, die Pittsburgh Penguins in deren Heimarena überrascht. Chris Kunitz hatte die Penguins durch zwei frühe Power Play Tore im ersten Drittel mit zwar mit 2:0 in Führung geschossen, aber die Isles gaben nicht auf.

Auch nicht, als das 1:2 durch Thomas Vanek sofort mit dem dritten Gegentreffer beantwortet wurde. Die Islanders verkürzten in der 32. Minute auf 2:3 und es war wieder Vanek, der nur etwas mehr als eine Minute später sogar das 3:3 markierte.

Mit diesem Remis ging es in das letzte Drittel, in dem dann nur noch ein Treffer fiel - und der ließ alle Scheinwerfer auf Superstar Sidney Crosby strahlen. Der Stürmer traf 1:16 Minuten vor dem Ende zum 4:3 Sieg und durfte sich über sein 250. Tor in der NHL freuen.


Michael Grabner war nach einem Spiel Nachdenkpause auf der Tribüne auch wieder im Islanders Line Up, blieb aber einmal mehr farblos. Der Kärntner bekam nur 11:43 Minuten Eiszeit und schoss lediglich ein Mal aufs Gehäuse. Thomas Vanek war da mit seinen 21:52 Minuten Einsatzzeit schon deutlich aktiver, schoss drei Mal aufs Tor und markierte seine Saisontreffer Nummer 6 und 7.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com