4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

img_7370.jpg

Michael Raffl in Philadelphia am Abstellgleis



Teilen auf facebook


Freitag, 22.November 2013 - 5:45 - Die Philadelphia Flyers haben sich von ihrem miesen Saisonstart erholt, doch der Villacher Michael Raffl kann trotzdem nicht froh sein. Für ihn heißt es weiterhin "Bitte warten"!

Sein letztes NHL Spiel hat Michael Raffl am 9. November gegen Edmonton absolviert, seither war er in fünf Partien nur Zuschauer. Auch in der vergangenen Nacht, als die Philadelphia Flyers einen ungefährdeten 4:1 Heimerfolg über Buffalo feierten.



Es war das sechste Mal in Serie, dass Philadelphia gepunktet hat, fünf dieser sechs Partien konnten die Flyers sogar gewinnen. Mit diesem Erfolgslauf hat sich das Team von Michael Raffl langsam an die Top 8 in der Eastern Conference herangepirscht und kann aktuell über die beste Form im Osten verweisen.

Gegen Buffalo hieß es aber zuerst einmal wach werden, denn Ex-KAC Crack Tyler Myers brachte die Sabres in der Schlussphase des ersten Drittels mit einem Power Play Treffer in Führung. Matt Read drehte das Match im Mittelabschnitt mit einem Doppelpack innerhalb von nur 100 Sekunden praktisch im Alleingang um. In der 50. Minute ließ Vincent Lecavalier auch noch das 3:1 folgen und als Buffalo schon auf Risiko setzte gab es auch noch das 4:1 ins leere Tor.

Am Sonntag, den 1. Dezember, wird Michael Raffl 25 Jahre alt. Derzeit wäre es wohl das schönste aller Geschenke, wenn der Kärntner endlich wieder einmal NHL Luft schnuppern dürfte.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com