3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

photo_140939_20110318.jpg EXPA/Steinthaler

Starker Raffl verliert zu Hause



Teilen auf facebook


Freitag, 08.November 2013 - 6:01 - Die Formkurve von Michael Raffl stimmt, die seiner Teamkollegen in Philadelphia nicht. Der Villacher zeigte im Heimspiel gegen New Jersey eine starke Leistung, verlor trotzdem mit seinen Flyers 0:3.

Noch nicht einmal zwei Minuten waren im Heimspiel der Philadelphia Flyers gegen New Jersey absolviert, da gingen die Gäste bereits in Führung. Und mit diesem 1:0 im Rücken ließ es sich für die Devils beruhigt spielen. Vor allem auch deswegen, weil die Flyers offensiv vor Harmlosigkeit nur so strotzten. Michael Raffl war allerdings ein Aktivposten in einer Mannschaft, die von den eigenen Fans sogar ausgebuht wurde.

Im letzten Drittel machte New Jersey dann alles klar, traf nach drei Minuten zum 2:0 und in der Schlussphase mittels Empty Netter noch zum 3:0 Endstand. Es war der 122. Shutout für Devils Legenden-Schlussmann Martin Brodeur. Detail am Rande: die letzten drei Shutouts von Brodeur gelangen allesamt gegen Philadelphia!
Michael Raffl zeigte eine starke Partie, war offensiv ideenreich, allerdings scheiterten seine Zuspiele oft am Unvermögen der Kollegen. Darüber hinaus verteilte der Kärntner auch 5 Hits und bekam 15:37 Minuten Eiszeit.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com