3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_140939_20110318.jpg EXPA/Steinthaler

Michael Raffl verliert auch sein zweites NHL Match



Teilen auf facebook


Mittwoch, 16.Oktober 2013 - 5:55 - Wieder solide, allerdings noch nicht torgefährlich! Michael Raffl musste sich mit den Philadelphia Flyers auch in seinem zweiten NHL Match geschlagen geben und verlor das Heimspiel gegen Vancouver durch einen späten treffer.

Bemüht, eisläuferisch konkurrenzfähig, aber noch nicht torgefährlich - so könnte man den zweiten Auftritt von Michael Raffl in der NHL kurz zusammenfassen. Der Kärntner stand in der vergangenen Nacht erstmals bei einem Heimspiel der Philadelphia Flyers im Line Up und verlor auch dieses zweite Match.

Die Vancouver Canucks hatten eine zweimalige Führung der Flyers immer wieder ausgeglichen und trafen 2:25 Minuten vor dem Ende zum entscheidenden 3:2. Das war der Sieg für die Kanadier und Michael Grabner muss hoffen, dass er auch noch eine dritte Chance in der NHL bekommt.

Der Österreicher stand 12:54 Minuten am Eis, feuerte einen Schuss ab und beendete das Match mit einer ausgeglichenen PlusMinus Bilanz. Noch hat er in der "großen" NHL nicht auf sich aufmerksam machen können und rutschte in der Conference Wertung mit den Flyers auch noch auf den letzten Platz ab!

Bereits übermorgen geht es für Philadelphia mit dem nächsten Heimspiel weiter. Dann kommen Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins - ob Michael Raffl dann noch dabei sein wird, hängt auch von den derzeit verletzten Stammspielern im Kader der Flyers ab.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com
PhiladelphiaFlyers.com