2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

München im Champions-League-Achtelfinale gegen Bern



Teilen auf facebook


Freitag, 13.Oktober 2017 - 15:34 - Der EHC Red Bull München trifft im Achtelfinale der Champions League auf den SC Bern. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag in Helsinki. Bereits im August trafen beide Teams beim Red Bulls Salute aufeinander, die Münchner gingen als Sieger vom Eis.

„Gegen Bern haben wir ja bereits in der Vorbereitung gespielt, konnten unseren Gegner also schon etwas kennenlernen. Wir haben gegen sie sehr gut gespielt – aber auch gesehen, wie stark sie sind“, so Kapitän Michael Wolf zum erneuten Duell zwischen dem Deutschen und dem Schweizer Meister. Wolf erwartet die Berner stärker als vor der Saison: „Es wird in der Champions League sicher ein anderes Spiel werden. Sie mischen nicht umsonst in der starken schweizerischen Liga ganz oben mit und haben auch in der Gruppenphase der Champions League starke Leistungen gezeigt.“ Der 36-Jährige blickt aber optimistisch auf die Partie: „Wir freuen uns auf das Duell gegen eines der Top-Teams aus der Schweiz.“ Dem pflichtet auch Verteidiger Konrad Abeltshauser bei: „Das ist sicher kein leichtes Los, aber ich freue mich riesig auf die zwei Begegnungen. Bern ist bekannt für eine super Stimmung in der Halle.“ Abeltshauser erwartet ein ganz enges Duell: „Wir sind beide Champions in unserer Liga. Das wird ein richtiger Fight mit ordentlich Feuer drin.“

Entscheidendes Rückspiel am 7. November im Olympia-Eisstadion
Das Hinspiel findet entweder am 31. Oktober oder am 1. November in Bern statt. Eine Woche später, am 7. November, steigt dann das Rückspiel im Olympia-Eisstadion. Die endgültige Terminierung soll Anfang nächster Woche bekanntgegeben werden. Der Sieger trifft im Viertelfinale auf den Gewinner des Duells Red Bull Salzburg gegen Växjö Lakers.

Alle Achtelfinalpartien auf einen Blick:
Tappara Tappara (FIN) vs JYP Jyväskyla (FIN)
EV Zug (SUI) vs Kometa Brno (CZE)
Adler Mannheim vs Brynäs IF (SWE)
Malmö Redhawks (SWE) vs Ocelá?i T?inec (CZE)
Växjö Lakers (SWE) vs Red Bull Salzburg (AUT)
Red Bull Munich vs SC Bern (SUI)
Nottingham Panthers (ENG) vs ZSC Lions Zurich (SUI)
Frölunda Indians (SWE) vs Bílí Tyg?i Liberec (CZE)


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“