2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

München vergibt ersten Matchpuck zum CHL Gruppensieg



Teilen auf facebook


Dienstag, 03.Oktober 2017 - 21:33 - Der EHC Red Bull München hat am 5. Spieltag der Champions League gegen den schwedischen Vizemeister Brynäs IF mit 2:3 (0:1|2:2|0:0) verloren. Vor 2.160 Zuschauern im Olympia-Eisstadion gaben Tobias Eder, Pascal Grosse und Nicolas Strodel ihr Profidebüt. Strodel traf gleich in seinem ersten Spiel. Den zweiten Treffer für die Red Bulls erzielte Frank Mauer. Die Entscheidung über den Gruppensieg wurde durch die Niederlage vertagt. Für Platz eins braucht die Mannschaft von Trainer Don Jackson am kommenden Dienstag im abschließenden Spiel in Gävle einen Dreier.

Die Gäste begannen stark. In der sechsten Minute schoss Kevin Clark den schwedischen Vizemeister im Powerplay in Führung. München stellte sich Mitte des ersten Drittels besser auf das schnelle Spiel der Gäste ein. Frank Mauer in Überzahl (11.) und Ryan Button mit einem freien Schuss (18.) hatten gute Möglichkeiten auf den Ausgleich.

Der Mittelabschnitt wurde torreicher. Zu Beginn scheiterte Frank Mauer mit einem Alleingang in Unterzahl, im Gegenzug erzielte Juuso Ikonen den zweiten Treffer für Brynäs (22.). Zwei Minuten später fälschte Nicolas Strodel bei seinem Profidebüt zum 1:2 ab. Kurz nachdem Emil Quaas für seinen Torhüter Danny aus den Birken stark rettete, schoss Frank Mauer auf der Gegenseite den Ausgleich (31.). Die Gäste zeigten sich aber eiskalt und gingen in der 33. Minute durch Jacob Blomqvist erneut in Führung.

Im Schlussdrittel wurden die Red Bulls offensiver. Brynäs konterte gefährlich. Treffer fielen trotz Chancen auf beiden Seiten bis in die Schlussphase aber nicht. Fünf Minuten vor dem Ende riskierten die Münchner mehr. Das Resultat: Drei Topchancen von Ryan Button (56.) und Jerome Flaake (56. und 58.), die Brynäs-Torhüter David Rautio vereitelte.


Don Jackson: „Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt. Es war eine ausgeglichene Partie, in der für beide Teams der Sieg möglich war. Wir hatten heute Verstärkungen aus dem Farmteam im Kader. Die Jungs haben einen tollen Job gemacht, ich bin stolz auf sie.“

EHC Red Bull München - Brynäs IF 2:3 (0:1|2:2|0:0)
Tore
0:1 | 05:43 | Kevin Clark
0:2 | 21:53 | Juuso Ikonen
1:2 | 23:55 | Nicolas Strodel
2:2 | 30:42 | Frank Mauer
2:3 | 32:30 | Jacob Blomqvist
Zuschauer: 2.160


Quelle:red/PM