2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

1
 
2

VSV vs.AVS

6
 
4

VIC vs.ZNO

2
 
1

RBS vs.G99

1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

AVS vs.KAC

0
 
0

DEC vs.HCB

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

21.03.2017, Stadthalle, Klagenfurt, AUT, EBEL, EC KAC vs EC Red Bull Salzburg, Semifinale, 4. Spiel, im Bild Matthew Neal (EC KAC, #9) // during the Erste Bank Eishockey League 4th semifinal match of playoff series EC KAC vs EC Red Bull Salzburg at the City Hall in Klagenfurt, Austria on 2017/03/21. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Gert Steinthaler EXPA/ Mag. Gert Steinthaler

CHL Champion bleibt beim KAC siegreich



Teilen auf facebook


Donnerstag, 31.August 2017 - 21:48 - Wieder gut gekämpft aber erneut gegen einen deutlich stärkeren Gegner verloren. Der KAC musste sich in seinem ersten CHL Heimspiel der Saison dem regierenden Champions Frölunda mit 2:4 geschlagen geben.

Mit vorsichtigem Abtasten begann das Champions Hockey League-Rückspiel zwischen dem EC-KAC und den Frölunda Indians. Die erste Chance hatte Marco Richter, Gäste-Goalie Johan Gustafsson konnte aber mit den Schienen klären. Dieser Vorstoß weckte den aktuellen CHL-Champion, Frölunda begann Druck auf das Tor von David Madlener auszuüben. Die Klagenfurter verteidigten geschickt. Nach einem starken Powerplay der Klagenfurter sorgte Weltmeister Joel Lundqvist allerdings für den Führungstreffer der Gäste. Drei Minuten später erhöhte Mats Rosseli-Olsen auf 2:0. Sein Schuss schlüpfte unglücklich unter den Schienen von Madlener ins Tor. In der Schlussphase des ersten Drittels wurde dem KAC ein Powerplay zugesprochen. 51 Sekunden vor Spielende gewannen die Rotjacken den Puck im Mitteldrittel. Richter wurde abermals auf die Reise geschickt. Diesmal gewann er das eins gegen eins-Duell gegen Gustafsson und stellte auf 1:2 aus Sicht der Klagenfurter.

Carl Grundström stellte in der 23. Minute wieder den alten Zwei-Tore-Vorsprung her, er verwertete einen Rebound aus spitzem Winkel. Das 4:1 war die Folge einer sehenswerten Kombination aller am Eis stehenden Schweden, bei der am Ende Lundqvist nur noch den Schläger hinhalten musste. Die Schweden zauberten einige schöne Aktionen aufs Eis. Zwei Mal konnte Madlener retten. Dank eines Energieanfalls von Matthew Neal konnte der KAC 56 Sekunden vor Drittelende den erneuten Anschlusstreffer erzielen.

Auch im letzten Abschnitt war Frölunda die spielbestimmende Mannschaft. Klagenfurt hielt defensiv dagegen. Ein Videobeweis musste in der 52. Minute klären, ob der Schuss von Klagenfurts Julian Talbot an die Stange oder doch weiter ins Tor ging. Fazit: Kein Tor. Auf der anderen Seite konnte sich Madlener abermals mit rettenden Aktionen auszeichnen. Manuel Ganahl traf nur die Außenstange, am Spielstand änderte sich bis zur Schlusssirene nichts mehr.

Am Samstag kommt Gruppen-Schlusslicht Gap zum Rückspiel nach Klagenfurt.

KAC - Frölunda Indians 2:4 (1:2, 1:2, 0:0)
Tore: 0:1 Lasch (14.), 0:2 Rosseli-Olsen (17.), 1:2 Richter (20.), 1:3 Grunström (23.), 1:4 Lundqvist (27.), 2:4 S. Geier (40.).


Quelle:red/PM

hockeyfans.at der letzen 24h

Bad Tölz mit Deja-vu gegen Dresden  Lustenau fertigt KAC II gnadenlos ab  München nach Sieg in Köln wieder Tabellenführer  Salzburg mit Teilrevanche gegen die Graz 99ers  Fehervar schlägt auch in Villach zu  Dornbirn lässt sein Black Wings Trauma hinter sich  Bozen lässt Innsbruck im Westderby kein Tor  Vienna Capitals setzen sich gegen Znojmo durch  VEU bejubelt Penalty Sieg über Cortina  Pustertal setzt sich in Lustenau durch  KAC II macht Wäldern das Leben schwer  Enge Partien mit vielen Heimsiegen in der Alps Hockey League  VSV empfängt das Überraschungsteam aus Ungarn  Bozen steht im Heimderby gegen Haie unter Erfolgsdruck  Dornbirn will mit Linz dem nächsten Großen ein Bein stellen  Salzburg will auch gegen die 99ers Revanche  Dimitri Pätzold wechselt von Straubing nach Krefeld  Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo 

News in English

Two derbys in the EBEL on Sunday  Tight games and five home wins in the AHL  Alps Hockey League re-starts after break  Two Austrian battles during IIHF Break in the AHL  16 Teams vying for the Quarter-Finals  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Welser beendet Karriere, Salzburg sperrt Rückennumer 20  Vienna Capitals mit prominentem Trainingsgast  CHL: Mannheim reagiert auf Mordversuch-Anschuldigung   Bozen holt für einen Monat einen kanadischen Center  Rick Nasheim: „Wir müssen lernen sechzig Minuten Eishockey zu spielen.“