2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

CHL Heimdebüts für Vienna Capitals und den KAC



Teilen auf facebook


Montag, 28.August 2017 - 11:17 - Nachdem der EC-KAC und die UPC Vienna Capitals am Wochenende in der Champions Hockey League Auswärtsniederlagen hinnehmen mussten, kommt es am Donnerstag bei der Heim-Premiere zur Chance auf Revanche. Mit dem HCB Südtirol Alperia, HC TWK Innsbruck und dem HC Orli Znojmo testen zudem drei Teams in den kommenden Tagen.

Nachdem der EC-KAC mit einem 6:3-Erfolg bei Gap Rapaces erfolgreich in die Champions Hockey League gestartet war, mussten sich die Kärntner am zweiten Spieltag nach einer starken Vorstellung bei CHL-Titelverteidiger Frölunda knapp mit 1:2 geschlagen geben. Am Donnerstag gastiert der schwedische Topklub zum Rückspiel in der Stadthalle (ORF Sport+ überträgt live). Aufgrund der zuletzt gezeigten Leistungen dürfen sich die Klagenfurter im Kampf um die ersten beiden Aufstiegsplätze zurecht Hoffnungen machen. Vor allem Matthew Neal hat sein Visier zum CHL-Auftakt bereits gut gestellt gehabt, in zwei Partien erzielte der Kanadier drei Treffer.

Die UPC Vienna Capitals mussten sich im zweiten Gruppenspiel der Champions Hockey League auswärts dem finnischen Topklub JYP Jyväskylä mit 1:4 geschlagen geben. Wie auch schon zum Auftakt gerieten die Wiener schnell in Rückstand. Nach der knappen Overtime-Niederlage im weißrussischen Grodno, hält der regierende Meister der Erste Bank Eishockey Liga bei einem Punkt. Am Donnerstag steigt in der Albert-Schultz-Eishalle gegen Gruppenfavorit JYP bereits die Revanche. Mit dem Heimvorteil, am Samstag ist dann HK Neman Grodno in Wien-Kagran zum vierten CHL-Gruppenspiel zu Gast, erhoffen sich die Capitals die Kehrtwende.

HCB mit makelloser Bilanz
Der HCB Südtirol Alperia hält nach Testspielen noch bei einer „weißen Weste“. Die Bozner gewannen nicht nur ihre Partien gegen die AHL-Klubs Sterzing und Asiago, sondern mussten dabei nicht einmal ein Gegentor hinnehmen. Die Foxes kehren am Dienstag auf das Eis zurück, Gegner in der Eiswelle sind die Ravensburg Towerstars. Der DEL2-Klub musste sich zu Beginn der Vorbereitung gegen Dornbirn klar mit 2:8 geschlagen geben. Bereits am Donnerstag steigt das Team von Pat Curcio in den „Alperia Cup“ ein: im zweiten des Turniers treffen die Bozner in Klobenstein auf AHL-Champion Rittner Buam, die zum Auftakt einen 3:0-Sieg über den HC Pustertal feierten.

Auch Innsbruck und Znojmo im Einsatz
Nach einem Auftaktsieg musste sich der HC TWK Innsbruck in den beiden letzten Testspielen gegen Riessersee und Schwenningen jeweils geschlagen geben. Am Dienstag kommt es nun zu einem Charity-Spiel gegen den EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel aus der Alps Hockey League. Seit diesem Jahr wurde die Kooperation zwischen den beiden Tiroler Vereinen weiter ausgebaut. So dürfen die jungen heimischen HCI-Cracks neben Einsatzminuten in der Erste Bank Eishockey Liga nun auch in Kitzbühel ihr Können vermehrt unter Beweis stellen.

Mit dem bereits achten Testspiel geht die Vorbereitung auch für den HC Orli Znojmo weiter. Nachdem die ersten beiden Heimspiele gegen Mlada Boleslav und Ceske Budejovice bereits gewonnen wurden, geht es nun gegen MAC Budapest. Die Ungarn trafen in ihrer Vorbereitung schon einmal auf ein Team aus der Erste Bank Eishockey Liga: Am 12. August kassierten sie eine knappe 1:2-Heimniederlage gegen die Capitals.

Champions Hockey League:
Do, 31.08.2017: EC-KAC - Frölunda Gothenburg (SWE) (19:30 Uhr, live bei ORF Sport+)
Do, 31.08.2017: UPC Vienna Capitals - JYP Jyvaskyla (FIN) (19:30 Uhr)

Testspiele:
Di, 29.08.2017: EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel - HC TWK Innsbruck "Die Haie" (tbd)
Di, 29.08.2017: HCB Südtirol Alperia - ESV Ravensburg Towerstars (19:45 Uhr)
Do, 31.08.2017: HC Orli Znojmo - MAC Budapest (18:00 Uhr)
Do, 31.08.2017: Rittner Buam - HCB Südtirol Alperia (20:00 Uhr)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Liga