4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

 gepa/red bulls

6-Punkte-Start für München in der Champions League



Teilen auf facebook


Sonntag, 27.August 2017 - 21:32 - Der EHC Red Bull München hat den Sechs-Punkte-Traumstart in der Champions League perfekt gemacht. Vor 2.570 Zuschauern im Olympia-Eisstadion gewann das Jackson-Team dank einer starken Leistung gegen den finnischen Spitzenklub IFK Helsinki mit 4:1 (1:1|2:0|1:0). Damit sind die Münchner nun Gruppenerster in der Gruppe G.

Der Auftakt verlief alles andere als nach Maß für die Red Bulls. Nach genau einer Minute schoss Juha-Pekka Haataja die Gäste aus Helsinki mit einem Überzahltor in Führung. München fand danach immer besser in die Partie und erzielte in der zwölften Minute durch einen abgefälschten Schuss von Konrad Abeltshauser den verdienten Ausgleich (12.).

Im Mittelabschnitt waren die Red Bulls dann das bessere Team. Sie nutzten in der 23. Minute eine doppelte Überzahl durch Derek Joslin zum 2:1 und hatten in der Folge gute Chancen auf den dritten Treffer. Den erzielte Brooks Macek in der 36. Minute aus spitzem Winkel.

Im letzten Drittel verteidigten die Red Bulls stark. Die Finnen konnten keinen Druck aufbauen und kamen bis in die Schlussphase nicht gefährlich zum Abschluss. In der Schlussminute markierte Jon Matsumoto mit einem Powerplaytor (5-gegen-3) den 4:1-Endstand.

Don Jackson: „Wir haben defensiv sehr stark gespielt. Wir hatten mehr Schüsse als Helsinki und die besseren Chancen. Das zweite Drittel war unser bestes. Im letzten Drittel haben wir dann sehr gut dagegengehalten.“

EHC Red Bull München - IFK Helsinki 4:1 (1:1|2:0|1:0)
Tore
0:1 | 01:00 | Juha-Pekka Haataja
1:1 | 11:28 | Konrad Abeltshauser
2:1 | 22:32 | Derek Joslin
3:1 | 35:15 | Brooks Macek
4:1 | 59:36 | Jon Matsumoto
Zuschauer: 2.570


Quelle:red/PM