3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

3
 
4

BWL vs.VIC

0
 
0

G99 vs.DEC

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

31.03.2017, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC KAC, Finale, 1.Spiel, im Bild David Joseph Fischer (EC KAC) // during the Erste Bank Icehockey League 1st final match between UPC Vienna Capitals and EC KAC at the Albert Schultz Halle in Vienna, Austria on 2017/03/31. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Alexander Forst EXPA/ Alexander Forst

Starker KAC unterliegt beim CHL Titelverteidiger



Teilen auf facebook


Sonntag, 27.August 2017 - 8:45 - Der EC-KAC verlor in der Champions Hockey League bei Titelverteidiger Frölunda Gothenburg nach einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung knapp mit 1:2.

Der EC-KAC kratzte am Samstag in der Champions Hockey League (CHL) bei Frölunda Gothenburg an einer Sensation. Die Rotjacken verlangten dem Titelverteidiger über 60 Minuten alles ab. Ende des ersten Drittels schwächte sich Klagenfurt jedoch durch zwei Strafen und das rächte sich: Bei 5-gegen-3 am Eis traf Joel Lundqvist in Minute 19 zum 1:0. Auch nach Wiederbeginn lieferte der EC-KAC eine spielerisch und kämpferisch starke Vorstellung ab und hielt so die Partie weiterhin offen. Der dritte Abschnitt begann dann perfekt für den Erste Bank Eishockey Liga-Klub: Bereits nach nur zwölf Sekunden traf Matt Neal zum 1:1. Eine echte Sensation lag nun im Land des Eishockey-Weltmeisters in der Luft. Doch die Schweden hatten letztlich den längeren Atem und kamen durch Pontus Widerström in Minute 50 wieder zur Führung – 2:1. Österreichs Rekordmeister gab nicht auf, ließ in den letzten zehn Minuten jedoch zwei Powerplays (insgesamt fünf Überzahlspiele) aus und konnte auch im Finish bei 6-gegen-5-Skatern am Eis den Ausgleich nicht mehr erzwingen.

Frölunda Gothenburg (SWE) - EC-KAC 2:1 (1:0,0:0,1:1)
Tore FRÖ: Lundqvist (19./pp2), Widerström (50.)
Tor KAC: Neal (41.)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga