1
 
0

HCB vs.HCI

3
 
2

DEC vs.BWL

3
 
1

ZNO vs.VSV

6
 
3

MZA vs.RBS

3
 
2

G99 vs.VIC

6
 
2

BWL vs.HCI

4
 
1

DEC vs.HCB

1
 
7

AVS vs.KAC

0
 
0

KAC vs.HCB

0
 
0

MZA vs.BWL

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

HCI vs.KAC

0
 
0

HCB vs.G99

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

RBS vs.ZNO

0
 
0

BWL vs.VIC

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

Jede Menge Tore am ersten CHL Spieltag



Teilen auf facebook


Freitag, 25.August 2017 - 16:30 - Teilweise richtig hart umkämpft waren die Spiele am ersten Tag der neuen Champions Hockey League Saison. Während EBEL Vertreter KAC in Frankreich einen wichtigen Sieg einfuhr, gab es für zwei von drei NLA Teams Siege und für alle Schweizer Mannschaften Punkte. Für eine kleine Überraschung sorgte Mountfield aus der Tschechischen Republik, eine echte Sensation lieferten die Mannheimer Adler.

Wenn etwas als ausgemachte Regel gilt, dann dass die Schwedische Liga in Europa die beste Eishockeyliga ist. Dass allerdings dann der regierende Meister der SHL, HV71 Jönköping, am ersten Spieltag der neuen CHL Saison eine Abfuhr bekommt ist umso bemerkenswerter. Die Adler Mannheim feierten im ersten Match der CHL einen fulminanten 4:1 Auswärtssieg und konnten sich dabei auf einen sehr guten Start verlassen. Schon im ersten Drittel hatten Brent Radeke und David Wolf eine 2:0 Führung für die Gäste aus Deutschland erarbeitet, ehe HV71 zur Hälfte der Partie auf 1:2 verkürzen konnte. Nur gut eine Minute später antwortete Mannheim aber mit dem 3:1 und als Matthias Plachte nach nicht einmal einer Minute im letzten Drittel auf 4:1 erhöhte war die Partie für das DEL Team auch schon gewonnen.

Es war überhaupt kein besonders einfacher CHL Auftakt für die Schedischen Teams. Växjö, immhin Viertelfinalist der SHL, musste im tschechischen Liberec lange kämpfen, um zu einem Overtimesieg zu kommen. Die Gastgeber hatten im Mitteldrittel aus einem 0:2 vor 4.200 Fans ein fulminantes 3:2 gemacht und waren knapp dran an der Überraschung. 10 Minuten vor dem Ende gelang Växjö dann aber doch noch der Ausgleich und nach gut zwei Minuten in der Verlängerung setzte sich das SHL Team schließlich mit 4:3 durch.

Erfolgreicher war da schon der Auftritt von Mountfield, ebenfalls aus Tschechien. Im Heimspiel gegen TPS Turku ließ man den Finnen keine Chance und setzte sich mit 5:1 durch. Ein Doppelschlag im ersten Drittel brachte das Team aus Hradec Kralove vor 3.500 Zuschauern schnell in Führung, im Schlussdrittel erhöhten die Gastgeber sogar auf 4:0 und ließen danach nicht mehr viel anbrennen.

Kalpa aus Finnland sollte am ersten Spieltag der CHL ebenfalls in Rückstand geraten. 0:2 und 1:4 lag Kuopio zu Hause gegen Malmö zurück, sollte aber danach vor enttäuschenden 2.000 Fans zum Comeback ansetzen. Am Ende siegten die Suomi dank eines starken Schlussdrittels noch mit 6:4 und eroberten damit die ersten drei Punkte des Wettbewerbs.

Diese holten sich auch der SC Bern (gegen Nottingham) und der HC Davos (gegen Cardiff) realtiv unbedrängt. Der HCD zeigte mit einem 10:1 Kantersieg Muskeln, Bern ließ beim 5:2 auch keine Fragen aufkommen. Die ZSC Lions überzeugten beim Gastspiel in Schweden, wo man die Frölunda Indians hauchdünn an einer Niederlage hatte. Bis 14 Sekunden vor dem Ende führte das NLA Team, kassierte aber den späten Ausgleich und musste sich nach nur 49 Sekunden in der Verlängerung dem SHL Vertreter beugen. Ein bitteres Ende für die Schweizer, die den Sieg schon vor Augen hatten und binnen 65 Sekunden das Match verloren.

Die CHL Ergebnisse vom 24. August 2017:
Liberec - Växjö 3:4 nV
Mountfield - TPS Turku 5:1
KalPa - Malmö 6:4
Frölunda - ZSC Lions 5:4 nV
HV71 - Adler Mannheim 1:4
Stavanger - Brno 1:2
SC Bern - Nottingham 5:2
HC Davos - Cardiff 10:1
GAP - KAC 3:6


Quelle:red/kf