4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

MUNICH,GERMANY,09.SEP.16 - ICE HOCKEY - CHL, Champions Hockey League, group stage, EHC Red Bull Muenchen vs HC Orli Znojmo. Image shows Dominik Kahun (RB Muenchen) and Adam Hughesman (Znojmo). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Felix Roittner

München schießt Znojmo mit Kantersieg aus der CHL



Teilen auf facebook


Samstag, 10.September 2016 - 5:48 - Nach den Black Wings aus Linz ist auch EBEL Vizemeister Znojmo aus der Champions Hockey League geflogen. Die Tschechen gingen gestern Abend bei DEL Meister Red Bull München mit 0:7 unter und können sich nun auf die Meisterschaft konzentrieren.

Der HC Orli Znojmo hat sich mit einem 0:7 beim EHC Red Bull München aus der Champions Hockey League verabschiedet. Beide Teams spielten von Beginn an nach vorne. Dominik Kahun hatte bereits nach 42 Sekunden die erste Chance für die Red Bulls, nur eine Minute später prüfte Radek Cip auf der Gegenseite Danny aus den Birken. Für den einzigen Treffer im Startdrittel sorgte Jon Matsumoto in Überzahl. Nach Wiederbeginn diktierten die Hausherren das Geschehen und sorgten mit zwei Toren von Dominik Kahun und Michael Wolf schnell für klare Verhältnisse. Jerome Flaake erhöhte noch vor der zweiten Pause mit einem Handgelenkschuss ins Kreuzeck auf 4:0. Die beste Chance für die tschechischen Adler vergab Michal Vodny. Den Schlussabschnitt begannen beide Teams auf Augenhöhe, Torszenen gab es in dieser Phase allerdings kaum. Ab der 47. Minute zogen die Münchner wieder das Tempo an und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Treffer von Tobias Wörle, Derek Joslin und Brooks Macek sorgten für den 7:0-Endstand.

EHC Red Bull München - Orli Znojmo 7:0 (1:0, 3:0, 3:0)
Tore München: Matsumoto (16./pp), Kahun (21.), Wolf (23.), Flaake (35.), Wörle (50.), Joslin (51./pp), Macek (55./sh)



Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga