3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

Tormann Michael Ouzas (EHC Liwest Black Wings Linz) und Robert Lukas (EHC Liwest Black Wings Linz) und forward Andrew Ebbett #25 of SC Bern, EHC Liwest Black Wings Linz vs SC Bern BWL Reinhard Eisenbauer

Black Wings brauchen in Bern einen Punkt



Teilen auf facebook


Montag, 05.September 2016 - 19:01 - Wenn die Black Wings morgen beim Schweizer Meister in Bern antreten sind sie der klare Underdog. Trotzdem braucht das Team von Trainer Rob Daum dringend einen Punkt, wenn sie die Gruppenphase der Champions Hockey League überstehen wollen.

Die LIWEST Black Wings beenden die Gruppenphase der Champions Hockey League mit einem Auswärtsspiel beim Schweizer Meister in Bern. Dabei gibt es noch eine Chance, die nächste Runde zu erreichen. Am Samstag hatte der SC Bern mit 3:1 gegen den HC Kosice gewonnen und damit die Gruppe M der Vorrunde in der Champions Hockey League bereits gewonnen. Kosice hat im direkten Vergleich mit den LIWEST Black Wings allerdings noch immer die Nase vorne, weshalb die Linzer am Dienstag für den Aufstieg zumindest einen Punkt benötigen. In Bern wartet eine der größten Eishockeyarenen Europas auf die Stahlstädter. Für die Schweizer geht es noch darum, die bestmögliche Ausgangslage für die Play Off Phase in der CHL zu ergattern. Bei der Auslosung für das Sechzehntelfinale (4./11. Oktober) können auch die gewonnenen Punkte wichtig werden. Im ersten Gruppenduell konnten die Mutzen mit 3:1 in Linz gewinnen, waren damals das deutlich bessere Team, dem sich die Oberösterreicher mit viel Einsatz und Kampfgeist entgegen stemmten. Bei den Black Wings gibt Jonathan D'Aversa sein Debüt.

Di, 06.09.2016: SC Bern – EHC LIWEST Black Wings Linz (19:45 Uhr)



Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga