2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

SALZBURG,AUSTRIA,20.AUG.16 - ICE HOCKEY - CHL, Champions Hockey League, group stage, EC Red Bull Salzburg vs Sheffield Steelers. Image shows the rejoicing of Andreas Kristler, Bill Thomas and Brett Olson (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Thomas Bachun

Salzburg zerstört Sheffield mit 8:1! Viererpack durch Bill Thomas



Teilen auf facebook


Samstag, 20.August 2016 - 0:00 - Mit einem Paukenschlag ist EBEL Meister Red Bull Salzburg in die Champions Hockey League gestartet. Die Mozartstädter fertigten Sheffield mit 8:1 ab. Herausragend war dabei Neuzugang Bill Thomas, der nicht weniger als vier Tore erzielte!

Die Red Bulls begannen mit Starkbaum im Tor, die Steelers - mit den Ex-EBEL-Akteuren Mike Ratchuk/Laibach, Colton Fretter/KAC, Andreas Valdix/HCI und Guillaume Desbiens/Dornbirn, Laibach - boten den lettischen Nationalgoalie Ervins Mustukovs auf, der sich in der 5. Minute gegen Duncan auszeichnete. Fast im Gegenzug war Valdix' Vorstoß der erste Test für Starkbaum. Die Angriffe der Gastgeber wurden immer zwingender, doch es brauchte das zweite Powerplay, ehe die Neuzugänge trafen: Olson servierte den Puck für Thomas, der sich aus drei Metern die Ecke aussuchte (17.). Die Bullen fanden sofort durch Baltram und Raffl weitere Chancen vor.

Im zweiten Drittel drehten die Gastgeber dann richtig auf: Latusa wieder in Überzahl (23.) und neuerlich Thomas (25.) stellten innerhalb von exakt 120 Sekunden auf 3:0. Gäste-Coach Paul Thompson nahm daraufhin eine Auszeit, und die Moralpredigt schien zu wirken: Björklund verkürzte im Powerplay auf 1:3 (27.). Doch die Bulls stürmten weiter, und der vor Ehrgeiz und Spielfreude strotzende Heimkehrer Raffl erhöhte auf 4:1 (38.).

Im Schlussdrittel konnten die Poss-Schützlinge Feinarbeit am Powerplay üben. Thomas (42., 52. bei angezeigter Strafe) traf zum dritten und vierten Mal bei Gleichstand, Raffl bei seinem zweiten (55.) in Überzahl. Am Ende setzte Pallestrang einen Onetimer 21 Sekunden vor dem Ende ins Netz. Schussstatistik am Ende: 37:14!

Red Bull Salzburg - Sheffield Steelers 8:1 (1:0, 3:1, 4:0)
Tore: 1:0 Bill Thomas (16.), 2:0 Manuel Latusa (23.), 3:0 Bill Thomas (25.), 3:1 Christoffer Björklund (27.), 4:1 Thomas Raffl (38.), 5:1 Bill Thomas (42.), 6:1 Bill Thomas (52.), 7:1 John Hughes (55.), 8:1 Alexander Pallestrang (60.).


Quelle:red/Kf