2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

Die 48 Teams der Champions Hockey League stehen fest



Teilen auf facebook


Sonntag, 24.April 2016 - 14:52 - Als letztes Team hat an diesem Wochenende der HK Nitra die Champions Hockey League erreicht, damit steht das 48 Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld fest. am 3. Mai wird ausgelost, gegen wen die EBEL Vertreter spielen werden.

48 Teams aus 13 teilnehmenden Ligen sind auch heuer wieder bei der CHL dabei und eruieren, welche Mannschaft die beste des Kontinents ist. Derzeit sind noch einige Ligen im Gang, bis spätestens 29. April wird dann aber auch der letzte Landesmeister feststehen. Dann wird die CHL das Ranking der Mannschaften übernehmen und die Töpfe für die Auslosung am 3. Mai in Zürich fixieren. Jede der 16 Dreiergruppen wird ein Team pro Topf umfassen... etwas anders ist dieses Jahr die Terminplanung, denn auch wenn man am 3. Mai bereits die Gegner kennt, der Spielplan der CHL 2016/17 steht erst am 12. Mai fest.

Die Teilnehmer der CHL Saison 2016/17:
Österreich (EBEL) – Black Wings Linz, Orli Znojmo, Red Bull Salzburg, Vienna Capitals.
Weißrussland (Extraliga) – Yunost Minsk
Tschechien (Extraliga) – Bili Tygri Liberec, BK Mlada Boleslav, Dynamo Pardubice, HC Plzen, Sparta Prag, Vitkovice Ostrava.
Dänemark (Ligaen) – Esbjerg Energy.
Finnland (Liiga) – IFK Helsinki, JYP Jyvaskyla, KalPa Kuopio, Karpat Oulu, Lukko Rauma, SaiPa Lappeenranta, Tappara Tampere, TPS Turku.
Frankreich (Ligue Magnus) – Gap Rapaces, Rouen Dragons.
Deutschland (DEL) – Adler Mannheim, Eisbaren Berlin, ERC Ingolstadt, Krefeld Pinguine, Red Bull Munich, Grizzlys Wolfsburg.
Großbritannien (EIHL) – Sheffield Steelers.
Norwegen (Ligaen) – Lorenskog IK, Stavanger Oilers.
Polen (PHL) – Cracovia Krakow.
Slowakei (Extraliga) – HC Kosice, HK Nitra.
Schweden (SHL) – Djurgarden Stockholm, Farjestad Karlstad, Frolunda Gothenburg, HV71 Jonkoping, Linkoping HC, Lulea Hockey, Skelleftea AIK, Vaxjo Lakers.
Schweiz (NLA) – EV Zug, Fribourg-Gotteron, HC Davos, HC Lugano, SC Bern, ZSC Lions Zurich.

Die Vertreter aus der EBEL können auf keinen Fall auf Mannschaften aus Weißrussland, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Norwegen oder Polen treffen. Diese Länder spielen nämlich wie Österreich die Olympiaquali Anfang September und daher gibt es diesbezüglich in diesem Jahr eine Sonderregelung in der CHL. Somit können die EBEL vertreter nur auf Gegner aus der Schweiz, Schweden, Slowakei, Großbritannien, Finnland und Tschechien treffen.



Quelle:red/kf