4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

photo_433744_20131011.jpg EXPA Sebastian Pucher

Capitals können Kärpäts Defensive nicht knacken



Teilen auf facebook


Sonntag, 06.September 2015 - 10:20 - Einen einzigen Gegentreffer hat der finnische Meister Kärpät Oulu in der Gruppenphase der Champions Hockey League nur zugelassen - und daran konnten am Samstag auch die Vienna Capitals nicht ändern. Die Wiener, ebenfalls schon in der zweiten Phase der CHL, mussten sich mit 0:4 geschlagen geben.

Vienna Capitals Coach Jim Boni vertraute im letzten CHL-Gruppenspiel gegen Kärpät Oulun Back-up-Goalie David Kickert und musste außerdem neben dem gesperrten Mario Fischer auch noch auch den erkrankten Verteidiger Jamie Fraser verzichten.
Obwohl Kärpät von Beginn an viel Druck auf die Wiener ausüben konnten, zeigten sich die Capitals perfekt eingestellt und hielten mit viel Kampfgeist dagegen. Die Finnen waren im ersten Abschnitt dem Führungstreffer näher, bissen sich aber an der starken Defensivleistung der Caps rund um Goalie Kickert die Zähne aus.

Nach der Pause vergaßen die Capitals etwas auf ihre taktischen Vorgaben, was Kärpät wesentlich mehr Räume öffnete als vor der Pause, was die Finnen auch eiskalt ausnutzten. Durch einen Doppelschlag binnen drei Minuten gerieten die Wiener schließlich in Rückstand.

Als Oulu sechs Minuten vor der Schlusssirene in numerischer Überlegenheit auf 3:0 erhöhte, war das Spiel endgültig entscheiden, der vierte und letzte Treffer der Gastgeber tat nichts mehr zu Sache.

Kärpät Oulun - UPC Vienna Capitals 4:0 (0:0,2:0,2:0)
Tore Oulun: Junttila (30.), Pyorala (33./54./pp), Kestila (57./ps);



Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga