4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Aufregung nach Capitals Sieg in Krefeld



Teilen auf facebook


Freitag, 04.September 2015 - 5:52 - Den Vienna Capitals ist gestern als erstem Team aus der EBEL das Kunststück gelungen, ein Deutsches Team in der Champions Hockey League zu schlagen. Mit dem Sieg in Krefeld stehen die Wiener in der nächsten Runde, allerdings war der Erfolg bei den Pinguinen mit einigen unschönen Szenen verbunden.

Das hatte mit einem Check von Mario Fischer zu tun, der wie berichtet einen Open-Ice-Hit gegen Daniel Pietta fuhr. Der Krefelder blieb am Boden liegen, erlitt bei dem Zusammenstoß eine Gehirnerschütterung. Während Fischer für dieses Vergehen mit einer 5+Spieldauerstrafe belegt wurde, konnten laut Medienberichten einige Fans ihre Aggressionen nicht mehr im Zaum halten. Nicht nur, dass aggressiv auf die Plexiglasscheibe hinter der Wiener Bank eingeschlagen wurde, auf den Rängen gerieten auch Krefeld- und Capitals Fans handgreiflich aneinander. Das könnte noch Folgen von Seiten der CHL haben...

Pietta selbst meldete sich noch in der Nacht bei den Fans und bedankte sich für die Genesungswünsche, die auch aus Wien eingetroffen waren. "Mir geht's eigentlich ganz gut nur etwas Kopfschmerzen aber das ist halt so wenn man in den Briefkasten(Check) reinläuft... Solche Checks sind Teil unseres Sports und das gehört zum Eishockey dazu wie Tore oder Paraden!!! Es war einfach unglücklich getroffen und fertig! Auf diesem Weg möchte ich mich auch bei den Wiener Spielern und
Offiziellen für deren Genesungswünsche bedanken!"


Quelle:red/kf