4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

6
 
2

RBS vs.VSV

0
 
1

MZA vs.HCB

1
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

SALZBURG,AUSTRIA,27.AUG.15 - ICE HOCKEY - CHL, Champions Hockey League, EC Red Bull Salzburg vs Sonderjyske Vojens. Image shows Ryan Duncan (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl - For editorial use only. Image is free of charge.

Salzburg mit einem Bein in der zweiten CHL Runde



Teilen auf facebook


Donnerstag, 27.August 2015 - 23:09 - Die Red Bulls aus Salzburg sind am besten Weg, sich in der Champions Hockey League für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Salzburger fertigten heute den dänischen Meister Sønderjyske Vojens mit 7:2 ab und können von den Nord-Europäern nur noch mit einer Sensation überholt werden.

Meister EC Red Bull Salzburg bleibt im Rennen um einen Play-off-Platz in der Champions Hockey League. Die Red Bulls besiegten bei ihrer Heimpremiere vor ca. 1.700 Fans den dänischen Meister Sönderyske Vojens mit 7:2. Neuzugang Benn Ferriero traf gleich vier Mal. Die Red Bulls begannen wie erwartet aggressiv und offensiv. Die Taktik schien früh aufzugehen, denn nach Duncan-Vorarbeit staubte Walter zum 1:0 im Powerplay ab. Erst in Minute 7 gelang den Dänen in Unterzahl der erste gefährliche Konter, als Lund allein auf Gracnar zulief, doch der Slowene parierte in extremis mit dem Fuß. Nach 14:05 passierte es aber: Salzburg hatte gerade eine 3-5-Unterzahl überstanden, war aber noch mit einem Mann weniger am Eis, als Beach ein Befreiungsschlag auf den von der Strafbank zurückkommenden Duncan misslang – Lund traf aus der Distanz zum 1:1. Doch die Gastgeber ließen sich nicht schocken: Neuzugang Connelly traf aus sechs Metern zur neuerlichen Führung.

Im zweiten Drittel egalisierte der zweite Neue, Ex-NHL-Crack Ferriero, das Ergebnis aus dem Hinspiel mit zwei Toren: mit einem Rebound nach Heinrich-Pass und aus einem schönen Konter mit Duncan. Gefährlich wurde es für die Heimischen, als wieder Lund Gracnar prüfte, doch neuerlich behielt der Keeper die Oberhand. Im Schlussdrittel bauten die Dänen mehr und mehr ab, waren dem Salzburger Druck nicht mehr gewachsen. Duncan aus acht Metern und noch zwei Mal Ferriero machten alles klar, obwohl die Gäste zwischenzeitlich auf 2:6 durch Skov verkürzten. Schussstatistik am Ende: 44:22!

EC Red Bull Salzburg – Sønderjyske Vojens 7:2 (2:1, 2:0, 3:1)
Tore Salzburg: Walter (3./PP), Connelly (17.), Ferriero (24., 30., 51., 57.), Duncan (42.);
Tore Vojens: Lund (15.), Skov (56.).


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga