5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

Vienna Capitals sind heiß aufs CHL Debüt



Teilen auf facebook


Freitag, 21.August 2015 - 8:02 - Am ersten Spieltag lief es für die EBEL Vertreter in der Champions Hockey League noch nicht nach Wunsch, morgen greifen nun auch die Vienna Capitals ins Geschehen ein. Dabei muss man mit Simon Gamache aber auch einen der Leistungsträger verzichten...

„Endlich ein Spiel mit Wettkampfcharakter. Nach all dem Training freuen wir uns, dass es am Samstag um etwas geht. Wir haben zwar am vorigen Wochenende getestet, aber das ist nicht das Gleiche“, meint Troy Milam, der im Vorjahr in der CHL noch für den EC Salzburg spielte. Alle Cracks sehnen der Heimpremiere entgegen – auch wenn der Kontrahent der klare Favorit ist. „Kärpät ist in den letzten zwei Jahren Meister in Finnland geworden, das zeigt ihre Stärke. Wir werden aber alles geben, um zu gewinnen“, so Headcoach Jim Boni, der in dieser Woche die Intensität in den Trainings noch weiter anhob. „Aber Kärpät wird ebenso wie wir schwere Beine haben“.

Die Wiesel spielen traditionelles skandinavisches Eishockey. Troy Milam erwartet „eine schnelle Mannschaft, die sehr offensiv ausgerichtet ist. Typisch nordisch eben“. Die Stärke der Finnen in der Puckkontrolle kennen die UPC Vienna Capitals schon aus dem Vorjahr, in dem man nach einem beeindruckenden CHL-Grunddurchgang im Achtelfinale an Kärpät scheiterte. Das Los wollte es, dass heuer in der Gruppenphase die Chance auf eine schnelle Revanche besteht.

Bei der Heimpremiere nicht dabei sein wird Simon Gamache, der aus familiären Gründen nach Québec flog und erst nächste Woche wieder zur Mannschaft stoßen wird. „Zum Glück haben wir neben Gamache nur den weiterhin rekonvaleszenten Hackl als Ausfall. Alle anderen Spieler sind fit“, berichtet Headcoach Boni, der die Linie rund um Gamache, McLean und Ferland aufgrund des Fehlens des Frankokanadiers neu formieren muss.

Im Gegensatz zu den UPC Vienna Capitals haben die Finnen bereits ein CHL-Spiel in den Beinen. Am Donnerstag traf Kärpät auf die Krefeld Pinguine und feierte bei der Premiere gleich ein Shut-Out. Nach torlosem ersten Abschnitt stellten die Wiesel mit einem Tor nach einer übersichtlichen Situation von Veteran Ivan Huml auf 1:0. Schön mitanzusehen war der entscheidende 2:0-Treffer in Unterzahl, bei dem Mika Niemi mustergültig angespielt wurde – genau der von Troy Milam erwähnte Spielstil. Torhüter Sami Aittokallio entschärfte 32 Schüsse. Im Roster finden sich einige hochkarätige Spieler, wie etwa Kapitän Lasse Kukkonen oder der vorjährige Top-Defender Arto Laatikainen.

Kein Grund, sich zu verstecken, so Troy Milam, der auch auf die Capsfans zählt: „Ich hoffe auf eine tolle Atmosphäre im Eissportzentrum Kagran“.


Quelle:red/PM