3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

CHL-Logo-Monoline-COLOURED copy.jpg CHL

Für Salzburg und die Black Wings beginnt die CHL



Teilen auf facebook


Montag, 17.August 2015 - 16:01 - Der EC Red Bull Salzburg und der EHC LIWEST Black Wings Linz starten am Donnerstag auswärts in die Champions Hockey League.

Der EHC Liwest Black Wings Linz hat die Ehre die heurige Champions Hockey League-Saison zu eröffnen! Die Stahlstädter geben am Donnerstag (17:30 Uhr, LAOLA1.tv live) ihre Premiere in der Königsklasse des europäischen Klub-Eishockeys bei TPS Turku. Die Finnen haben elf Mal den nationalen Meistertitel gewonnen, seit Gründung der Liiga 1975 zehn Mal (1976, 1989, 1990, 1991, 1993, 1995, 1999, 2000, 2001, 2010). Weiters holte man 1993 den Europapokal und siegte 1997 in der European Hockey League. Die letzte Saison verlief für Turku nicht nach Wunsch, man verpasste als 13. der heimischen Meisterschaft die Play-offs. Ihr Kader besteht Großteils aus heimischen Cracks, man hat nur sechs Imports im 34-Mann-Aufgebot. Ihre Heimspiele tragen die Schwarz-Weißen in der HK-areena, die 11.820 Fans Platz bietet, aus!

Für die Truppe von Rob Daum ist die Partie in Finnland, nach der 2:5-Niederlage im Test gegen den EHC Red Bull München, erst das zweite Match 2015/16:"„TPS Turku ist ein sehr gutes Team und es wird sicher nicht leicht gegen die Finnen. Die Mannschaft hat zwar nicht viele Testspiele in den Beinen, aber sie will jeden Tag besserwerden. Wir glauben an uns und unsere Stärken und das wir den Finnen Paroli bieten können. Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen!", berichtete Rob Daub. Los geht die Reise für die Black Wings bereits am Dienstag mit dem Bustransport von Linz nach München. Von dort geht es für das Team am Mittwoch in der Früh mit dem Flugzeug weiter nach Helsinki. Die letzten 165 Kilometer nach Turku werden die Linzer dann wieder im Bus zurücklegen. Trainiert wird Vorort auch noch am Mittwoch, bevor am Donnerstag um 17:30 Uhr der erste CHL-Puck 2015/16 fällt.

Salzburg will in der CHL wieder überzeugen
Der EC Red Bull Salzburg ist bereit für Europa! Nach den Testspiel-Erfolgen über Norwegens Meister Stavanger Oilers (8:0) und den Schweizer NLA-Klub SC Bern (6:3) wartet auf Matthias Trattnig und Co. am Donnerstag zum Auftakt der Champions Hockey League das Gastspiel bei Dänemarks Meister SønderjyskE Vojens. „Wir sind glücklich, dass wir gegen diese starke Schweizer Mannschaft gewonnen haben. Dieses Niveau erwartet uns auch in der Champions Hockey League; eisläuferisch starke Mannschaften, die aus dem Nichts Tore machen können, die sehr gut an der Scheibe sind. Das macht das Eishockey international aus und das wollen wir auch zeigen“, so Routinier Daniel Welser. Neun Mal holte SonderjyskE Vojens bereits den nationalen Titel, zuletzt drei Mal in Folge. Duelle zwischen den Dänen und dem EC Red Bull Salzburg gab‘s in der Vergangenheit schon mehrmals! Beim IIHF Continental Cup 2006/07 in der zweiten Runde und 2009/10 beim Super Final in Minsk kreuzten der EBEL-Champion und der Dänische Titelträger die Klingen, beide Male siegten die Mozartstädter knapp. 2006/07 setzten sich die Österreicher im Penaltyschießen mit 5:4 durch und fünf Jahre später, als man am Ende auch den IIHF Continental Cup gewann, 3:2. In einem Test am Wochenende unterlagen die Dänen dem DEL-Klub Hamburg Freezers durch ein Gegentor 18 Sekunden vorm Ende 3:4. Der Klub aus Vojens, einer Stadt mit nur 7.650 Einwohnern, trägt seine Heimspiele in der SE-Arena, die 5.000 Fans Platz bietet, aus. Im 25-Mann-Kader stehen nur vier Imports. Auch das Spiel des EC Red Bull Salzburg in Dänemark zeigt LAOLA1.tv live.

Champions Hockey League, Gruppenphase:
Do, 20.08.2015: SønderjyskE Vojens - EC Red Bull Salzburg (19:00 Uhr, live bei LAOLA1.tv)
Do, 20.08.2015: TPS Turku (FIN) - EHC LIWEST Black Wings Linz (17:30 Uhr, live bei LAOLA1.tv)


Quelle:red/Erste Bank Liga